WikiNews de

March 27, 2008

Diskussion um Abschaltung des Marsrovers „Spirit“

Diskussion um Abschaltung des Marsrovers „Spirit“

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 22:09, 27. Mär. 2008 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Eine Skizze des Marsrovers

Los Angeles (Vereinigte Staaten), 27.03.2008 – Eine Budgetkürzung sorgte in den letzten Tagen bei der US-Weltraumbehörde NASA für Aufregung. Der Marsrover „Spirit“ sollte abgeschaltet und die Aktivitäten des Schwesterrovers „Opportunity“ eingeschränkt werden. Grund für die angekündigten Maßnahmen sind Einsparungen, die sich auf insgesamt vier Millionen US-Dollar belaufen sollten. Pro Jahr gibt die US-Weltraumbehörde 20 Millionen US-Dollar für den Betrieb der beiden Marsrover aus. Bereits seit Januar 2004 sind die beiden Rover auf dem Planeten unterwegs. Die Einsparungen sollten erfolgen, weil bei anderen Programmen zukünftiger Marsmissionen Budgetüberschreitungen vorhanden sind. Die Anweisung, das Programm um 40 Prozent zu kürzen, kam direkt aus dem NASA-Hauptquartier und gilt für das Haushaltsjahr 2008. Auch im Haushaltsjahr 2009 müssen acht Millionen US-Dollar eingespart werden.

Allerdings habe sich NASA-Chef Michael Griffin gegen eine Stilllegung ausgesprochen, dies teilte zumindest ein Sprecher mit. Wege, wie die Missionen mit Budgetmitteln aus dem Mars-Forschungsprogramm doch noch gerettet werden können, werden zurzeit gesucht. Demnach, so erklärte ein Sprecher, gebe es eine bestimmte Prozedur, nach der NASA-Missionen beendet würden, und ein Abschalten der Rover werde nicht erwogen.

Am Dienstagabend Ortszeit erklärte die NASA, dass die Stilllegungspläne nun nicht mehr aktuell seien. Grund für den Kurswechsel sei die Rücknahme eines Empfehlungsschreiben an das Betreiberlabor im kalifornischen Pasadena, nachdem sich Griffin gegen die Pläne ausgesprochen hatte.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Raumfahrt
  • Portal:Marsmissionen
  • Portal:NASA

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

July 29, 2007

Alkohol am Steuer – im Weltraum

Alkohol am Steuer – im Weltraum – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Alkohol am Steuer – im Weltraum

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 09:59, 29. Jul. 2007 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Cape Canaveral (Florida), 29.07.2007 – Nicht nur am Steuer von Kraftfahrzeugen ist Alkohol ein Problem. Einem Bericht der US-amerikanischen Fachzeitschrift Aviation Week & Space Technology zufolge sind US-amerikanische Astronauten in zwei Fällen alkoholisiert zu ihren Reisen in den Weltraum aufgebrochen. Die Zeitschrift beruft sich auf eine von der NASA beauftragte Expertengruppe. Danach hätten die Weltraumfahrer bis zwölf Stunden vor dem Start der Raumfähre „erhebliche Mengen Alkohol“ zu sich genommen. Zu diesem Ergebnis kam eine Umfrage, die auf Geheiß von NASA-Direktor Michael Griffin im Zuge der Ermittlungen gegen die ehemalige US-Astronautin Lisa Nowak durchgeführt worden war und bei der 16 Astronauten sowie fünf ihrer Angehörigen anonym befragt worden waren. Dies bestätigte jetzt die NASA-Verwaltungschefin, Shana Dale. Sie kündigte auch eine interne Untersuchung der Vorkommnisse an.

Eine Gefahr für die Besatzung und das Raumfahrzeug bestand angeblich nicht, da der Startvorgang vollautomatisch abläuft und nicht von der Reaktionsfähigkeit der Piloten abhängt. Die Expertengruppe beruft sich dabei auf Ärzte der US-amerikanischen Weltraumorganisation. Welche Missionen genau betroffen waren, wurde in dem Bericht nicht genannt.

Mehrere hochrangige NASA-Mitarbeiter äußerten sich überrascht zu den Berichten. So sagte die frühere Kommandantin der US-Raumfähre Eileen Collins, diese Berichte passten nicht zu dem, was sie selbst erlebt habe.

Themenverwandte Artikel

  • NASA: Bizarres Liebesdrama (14.04.2007)
  • Portal:Raumfahrt

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

November 1, 2006

Wartungsmission zum Hubble-Weltraumteleskop angekündigt

Wartungsmission zum Hubble-Weltraumteleskop angekündigt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 12:01, 1. Nov. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Das Hubble Weltraumteleskop

Greenbelt (Vereinigte Staaten), 01.11.2006 – Auf einer Pressekonferenz im Goddard Space Flight Center der NASA hat Michael Griffin gestern bekannt gegeben, dass die fünfte und letzte Wartungsmission zum Hubble-Weltraumteleskop (HST) stattfinden wird. Aufgabe der Mission wird es sein, Gyroskope, Batterien und weitere Ersatzteile auszutauschen. Zudem werden zwei neue Instrumente, der „Cosmic Origins Spectrograph“ und die „Wide Field Camera 3“, installiert, welche die Fähigkeiten des Teleskops noch einmal erheblich verbessern sollen.

Die „SM4“ genannte Mission soll als STS-125 zwischen Frühjahr und Herbst 2008 stattfinden. Die siebenköpfige Crew besteht aus Scott D. Altman als Kommandanten, Capt. Gregory C. Johnson als Piloten und den Missionsspezialisten John M. Grunsfeld, Michael J. Massimino, Andrew J. Feustel, Michael T. Good and K. Megan McArthur. Als Orbiter ist die Discovery vorgesehen, der Flug soll elf Tage dauern.

Die Mission ist besonders heikel, weil die ISS aufgrund ihrer anderen Orbitalbahn nicht als „Rettungsinsel“ dienen kann, sollte es an der Discovery zu Beschädigungen kommen, die eine sichere Landung ungewiss erscheinen lassen.

Durch die Mission soll die Funktionsfähigkeit des HST bis ins Jahr 2013 gesichert werden.

Hinweis: Obwohl die Mission SM4 genannt wird, ist es die fünfte Servicemission zum HST. Die Vorläufermissionen waren SM1, SM2, SM3A und SM3B.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Bemannte Raumfahrt
  • Portal:Unbemannte Raumfahrt
  • Portal:Spaceshuttle

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

September 25, 2006

NASA-Chef Michael Griffin besucht China

NASA-Chef Michael Griffin besucht China – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

NASA-Chef Michael Griffin besucht China

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 15:22, 25. Sep. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Peking (Volksrepublik China) / Washington, D.C. (Vereinigte Staaten), 25.09.2006 – Der Chef der US-Weltraumbehörde NASA, Michael Griffin, ist zu einem fünftägigen Besuch nach China aufgebrochen. Es ist der erste Besuch eines NASA-Direktors in China überhaupt.

Nach eigener Aussage will er die für das Weltraumprogramm verantwortlichen chinesischen Personen kennenlernen und die Ziele Chinas im Weltraum ergründen. Unter anderem wird er mit Sun Laiyan, dem Chef der chinesischen Weltraumbehörde CNSA, zusammentreffen.

Weiterhin steht ein Besuch des chinesischen Raumfahrtbahnhofs Jiuquan in Gansu auf dem Programm. Die Gespräche begannen am gestrigen Sonntag. Teil der US-amerikanischen Delegation sind unter anderem William Gerstenmeyer (Weltraumoperation), Michael O´Brien (externe Beziehungen) und die NASA-Astronautin Shannon Lucid.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Chinesische Raumfahrt

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

June 19, 2006

„Discovery“ -Start für den 1. Juli geplant

„Discovery“ -Start für den 1. Juli geplant

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 22:43, 19. Jun. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Cape Canaveral (Vereinige Staaten), 19.06.2006 – Der Start für die Raumfähre „Discovery“ ist nun für den 1. Juli geplant. Dieses Datum legten Vertreter der NASA am 17. Juni nach einer zweitägigen Konferenz in Cape Canaveral fest. Trotzdem sind die Verantwortlichen nicht frei von Sorgen: Beobachtet werden sollen die Änderungen am Außentank der Raumfähre, denn bei dem Unglück der Columbia im Jahr 2003 und beim letzten Flug vor knapp einem Jahr hatte sich ein Teil der Schaumstoffisolierung gelöst. Ingenieure und Sicherheitsexperten sprachen sich gegen einen Start am 1. Juli aus und empfahlen, erst noch weitere Änderungen abzuwarten. Michael Griffin, der Chef der NASA, folgte dieser Empfehlung aber nicht, sondern entschied für den Starttermin am 1. Juli.

Ziel des Fluges ist die Internationale Raumstation ISS. Mit an Bord wird auch der deutsche Astronaut Thomas Reiter sein.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

April 29, 2005

Start der Discovery auf Juli verschoben

Start der Discovery auf Juli verschoben – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Start der Discovery auf Juli verschoben

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Shuttle

Cape Canaveral / Washington D.C. (USA), 29.04.2005 – Die NASA hat den für Mitte Mai geplanten Start der Raumfähre Discovery verschoben. Geplant ist der Start nun für Juli 2005. NASA-Direktor Michael Griffin gab diese Entscheidung heute in Washington bekannt.

Nach Tests am Außentank in den vergangenen zwei Wochen war dies die Konsequenz aus den durchgeführten Tests. Dabei hatten NASA-Ingenieure festgestellt, dass sich durch den verflüssigten Treibstoff im Tank an der Außenwand Eisstücke bilden könnten.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

April 19, 2005

Neuer NASA-Direktor Griffin will Bushs Raumfahrtpläne umsetzen

Neuer NASA-Direktor Griffin will Bushs Raumfahrtpläne umsetzen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Mars Hubble.jpg

Washington D.C. (USA), 19.04.2005 – Ende letzter Woche hat der US-Senat den neuen NASA-Direktor Michael Griffin in seinem Amt bestätigt. Der Posten wurde wegen des Rücktritts seines Vorgängers Sean O’Keefe Mitte Dezember frei.

Bereits vor seiner offiziellen Bestätigung hatte Griffin Spekulationen über eine Fortführung der Hubble-Mission in den Raum gestellt. Nach dem Amtsantritt stellte er sich den 18.000 Mitarbeitern über das interne NASA-Fernsehen vor. Dabei kündigte er die Umsetzung der Raumfahrtvision von US-Präsident George W. Bush an.

Bush denkt seit längerer Zeit laut über eine bemannte Raumfahrt zum Mars nach. Auch weiter entfernte Ziele seien nicht mehr ausgeschlossen. Dieses weitreichende Raumfahrtprogramm soll oberste Priorität erhalten.

Griffin rechnet mit jährlichen Kosten von 4,3 Milliarden Dollar für die Umsetzung der Pläne. Das wäre dann mehr als ein Viertel des bisherigen Budgets der NASA. Unklar ist jedoch, ob der US-Kongress diese Kosten genehmigen wird.

Themenverwandte Artikel

  • Rücktritt bei der NASA (14.12.2004)
  • Bekommt Hubble doch noch eine Chance? (12.04.2005)
  • Portal:Bemannte Raumfahrt

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.