WikiNews de

July 22, 2007

Weltweiter Verkaufsstart für den siebten Band der Harry-Potter-Saga

Weltweiter Verkaufsstart für den siebten Band der Harry-Potter-Saga

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 22:17, 22. Jul. 2007 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

London (Vereinigtes Königreich), 22.07.2007 – „Harry Potter and the Deathly Hallows“, der nunmehr siebte Band der Harry-Potter-Saga, ist seit Samstag 0:01 Uhr westeuropäischer Zeit weltweit in den Buchläden erhältlich. Der Zeitpunkt des Verkaufsstarts war von der Autorin Joanne K. Rowling festgelegt worden. Die deutschsprachige Ausgabe, deren Titel noch nicht bekannt ist, soll am 27. Oktober erscheinen. Weltweit wurden von den ersten sechs Bänden insgesamt 325 Millionen Exemplare der Bücher um den Zauberlehrling verkauft.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

June 28, 2006

Autorin der Harry-Potter-Romane wird Ehrendoktorin

Autorin der Harry-Potter-Romane wird Ehrendoktorin

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 19:39, 28. Jun. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

London / Aberdeen (Vereinigtes Königreich), 28.06.2006 – Für ihre Unterstützung der Erforschung der Multiplen Sklerose (MS) soll die englische Schriftstellerin Joanne K. Rowling den Ehrendoktor-Titel der schottischen Universität Aberdeen erhalten. Diese Nachricht erhielt die Schriftstellerin am vergangenen Donnerstag. Die Übergabe findet am 7. Juli in Aberdeen statt. Rowling ist die Präsidentin der schottischen Multiple-Sklerose-Gesellschaft (Multiple Sclerose Society of Scotland). Sie wurde vor allem durch ihre Harry-Potter-Romane international bekannt.

Rowling war im Jahr 1990 mit dieser Krankheit in Berührung gekommen, als ihre Mutter daran im Alter von 45 Jahren verstarb. Die jetzt 40-jährige Tochter engagiert sich seitdem stark für dieses Thema und hat auch bereits mehrfach große Geldspenden überreicht. Über die bevorstehende Verleihung der Ehrendoktorwürde hat sich Rowling sehr gefreut: „Ich fühle mich durch diese Auszeichnung extrem geehrt.“

Wie die Multimillionärin Rowling mehrfach bekräftigte, wurde sie durch den frühen Tod ihrer Mutter zur Schriftstellerin. Die Inspiration zu den Harry-Potter-Romanen bekam sie durch dieses Erlebnis mit der Mutter. Seitdem schrieb Rowling sieben Harry Potter-Bücher und hat über 270 Millionen Bücher in aller Welt verkauft. Am gestrigen Montag hat Rowling in einem Interview im britischen Fernsehen angedeutet, im siebten und letzten Roman der Reihe von Harry Potter könnten zwei Hauptdarsteller sterben. Unter anderem wäre der Tod von Harry Potter möglich. So deutlich hatte Rowling nie zuvor über den möglichen Tod des berühmten Zauberlehrlings gesprochen. Sie sähe das als ganz normal an, wenn Helden in Romanen sterben würden.

Themenverwandte Artikel

  • Mitternacht: Run auf Harry Potter VI erwartet (15.07.2005)

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

March 10, 2006

Bill Gates nach wie vor reichster Mann der Welt

Bill Gates nach wie vor reichster Mann der Welt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 09:30, 11. Mrz. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Bill Gates

Seattle (Vereinigte Staaten), 10.03.2006 – Wie auch in den Vorjahren führt Microsoft-Gründer Bill Gates die Rangliste der reichsten Männer der Welt an. Sein Vermögen wird derzeit auf rund 50 Milliarden US-Dollar geschätzt. Das entspricht etwa 42 Milliarden Euro. Damit steht Gates seit zwölf Jahren auf der Spitzenposition. Auf Platz zwei hinter Gates steht Warren Buffett. Der Abstand zwischen den beiden Erstplatzierten hat sich vergrößert. Dieses Ergebnis gab jetzt das US- Wirtschaftsmagazins Forbes bekannt.

Erstmalig in der Liste der Milliardäre taucht eine Frau auf, die vor zehn Jahren noch Sozialhilfeempfängerin war: Harry-Potter-Autorin Joanne K. Rowling. Sie steht mit einer Milliarde US-Dollar Vermögen auf Platz 746.

Die Tendenz geht laut Forbes dahin, dass immer mehr reiche Menschen reicher werden. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es jetzt 793 Milliardäre auf der Welt. Das sind 102 mehr als zuvor. Unmittelbar nach den USA steht Deutschland auf Platz zwei der meisten Milliardäre weltweit, davon gibt es 55.

Auch in Deutschland ist die Rangfolge unverändert. Auf dem ersten Platz steht der Aldi-Gründer Karl Albrecht. Allerdings steht er weltweit nicht mehr auf Platz acht sondern nur noch auf Platz 13. Im Jahr 2004 hat Albrecht weltweit noch auf Platz drei gestanden.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

July 15, 2005

Mitternacht: Run auf Harry Potter VI erwartet

Filed under: Buchhandel,Joanne K. Rowling,London,Themenportal Europa — admin @ 5:00 am

Mitternacht: Run auf Harry Potter VI erwartet

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

London (Großbritannien), 15.07.2005 – Am Samstag 0:00 Uhr Londoner Zeit (GMT) werden weltweit die Buchläden ihre Türen öffnen, um das Geschäft des Jahres zu machen: der sechste Band der Harry-Potter-Reihe darf verkauft werden – zunächst allerdings nur die englische Ausgabe »Harry Potter and the Half-Blood Prince«. Es werden erneut Rekordumsätze erwartet. Allein in Großbritannien werden mehr als 1.000 Buchhandlungen um Mitternacht öffnen. Die deutsche Ausgabe ist für den 1. Oktober 2005 angekündigt.

Von den ersten fünf Bänden sind weltweit bereits 275 Millionen Exemplare verkauft worden. Die Autorin, Joanne K. Rowling, wurde durch den Umsatz ihrer Bücher eine der reichsten Frauen Großbritanniens. Ihr Privatvermögen wird auf mehr als eine Milliarde Dollar geschätzt. Sie erfand die Figur Harry Potter im Jahre 1990. Damals hatten mehrere Verlage die Erstveröffentlichung ihres Romans abgelehnt. Schließlich wurde er vom Bloomsbury-Verlag gedruckt.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.