WikiNews de

February 7, 2007

Beinahe-Kollision zweier Flugzeuge in Düsseldorf

Beinahe-Kollision zweier Flugzeuge in Düsseldorf

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 18:40, 7. Feb 2007 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Flughafen Düsseldorf: Kontrollturm und Skytrain

Düsseldorf (Deutschland), 07.02.2007 – Auf dem drittgrößten Flughafen Deutschlands, in Düsseldorf, konnte gestern eine schwere Kollision zweier Flugzeuge nur knapp vermieden werden. Der Pilot einer italienischen Maschine der Flugesellschaft „Alitalia“ des Typs „Embraer 145“ habe trotz Halte-Aufforderung die Startbahn überquert, obwohl auf der gleichen Piste gerade eine Eurowings-Maschine (Typ BAe 146-300) mit 71 Passagieren und vier Besatzungsmitgliedern in Richtung Zürich gestartet sei, teilte die Deutsche Flugsicherung mit. Der Eurowings-Pilot habe rechtzeitig abheben können und die italienische Maschine in nur ungefähr 50 Metern Höhe überflogen. An Bord des Alitalia-Flugzeugs befanden sich nach Angaben der Fluggesellschaft 44 Fluggäste. Verletzt wurde niemand; beide Maschinen blieben unbeschädigt.

Der Zwischenfall wurde von der Deutschen Flugsicherung (DFS) bei der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) gemeldet, die nun versuchen wird, die Ursache für diese „schwere Störung“ aufzuklären. Eine Störung des Funkverkehrs schließt die Deutsche Flugsicherung aus, da der Pilot der italienischen Maschine die Anweisung zum Anhalten bestätigt habe, dann aber trotzdem weitergerollt sei. Ein Sprecher von Alitalia sprach davon, dass es sich um ein Missverständnis mit dem Kontrollturm gehandelt haben müsse. Das Flugzeug habe die Startbahn erst überquert, nachdem die startende Maschine schon in der Luft gewesen sei.

„Unser Start war genehmigt, der Pilot hat die Maschine hochgezogen und den italienischen Jet überflogen“, sagte ein Eurowings-Sprecher. Die Fluggesellschaft kündigte an, die Untersuchungen der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung zu unterstützen und alle Flugdaten zur Verfügung zu stellen.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Luftfahrt

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

October 2, 2006

Bergungsarbeiten nach Flugzeugunglück in Brasilien

Artikelstatus: Fertig 21:08, 2. Okt. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Karte von Brasilien mit Bundesstaat Mato Grosso

Karte von Brasilien mit Bundesstaat Mato Grosso

Mato Grosso (Brasilien), 02.10.2006 – In Brasilien sind die Bergungsarbeiten nach dem Absturz einer Boeing 737-800 mit 155 Menschen an Bord angelaufen. Fallschirmjäger des Militärs sind über der Absturzstelle abgesprungen, um Hubschrauberlandemöglichkeiten im dichten Gehölz zu schaffen. Der brasilianische Präsident rechnet mit keinen Überlebenden und hat eine dreitägige Trauer angeordnet.

Die Maschine ist nach ersten Erkenntnissen fast senkrecht aufgeschlagen, nachdem sie mit einem kleineren Flugzeug zusammengestoßen ist. Wie das Auswärtige Amt bestätigte, befand sich unter den Opfern ein deutscher Anthropologe, der in Brasilien lebte. Die Untersuchung zum Unfallhergang wird durch die schwer zugängliche Unfallstelle mindestens drei Monate in Anspruch nehmen.

Themenverwandte Artikel

  • Boeing 737-800 mit 155 Menschen in Brasilien abgestürzt (01.10.2006)
  • Portal:Boeing
  • Portal:Luftfahrt
This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the GNU Free Documentation License, Version 1.2 or any later version published by the Free Software Foundation; with no Invariant Sections, no Front-Cover Texts, and no Back-Cover Texts. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

October 1, 2006

Boeing 737-800 mit 155 Menschen in Brasilien abgestürzt

Boeing 737-800 mit 155 Menschen in Brasilien abgestürzt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 10:35, 1. Okt. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Peixoto de Azevedo (Brasilien), 01.10.2006 – Gegen 17:00 Uhr Ortszeit verschwand am 29. September ein Flugzeug vom Typ Boeing 737-800 der Billigfluglinie Gol vom Radarschirm. Erst am Morgen des 30. September wurde die Maschine im brasilianischen Regenwald von Rettungskräften gefunden. Es waren 155 Menschen an Bord. Noch ist nicht klar, ob jemand den Absturz überlebt hat.

Gleichzeitig war von einer Kollision einer zweimotorigen Privatmaschine vom Typ Embraer Legacy mit einem anderen Flugzeug berichtet worden, diese konnte aber dennoch auf einem Militärstützpunkt in der Region ohne Verletzte notlanden. Ob genau diese beide Maschinen kollidiert sind, ist noch offen.

Die fast fabrikneue Boeing hatte seit der Inbetriebnahme am 12. September erst 200 Betriebsstunden geflogen. Es handelte sich um einem Inlandsflug GOL 1907 von Manaus nach Brasília.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

June 28, 2006

Passagierflugzeug in Nürnberg von Landebahn abgekommen

Passagierflugzeug in Nürnberg von Landebahn abgekommen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 21:19, 28. Jun. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Nürnberg (Deutschland), 28.06.2006 – Auf dem Flughafen Nürnberg ist am Mittwochmorgen eine 50-sitzige Passagiermaschine kurz vor 09:00 Uhr seitlich von der Landebahn abgekommen und auf einer angrenzenden Wiese zum Stillstand gekommen. Dabei handelt es sich um eine Maschine des brasilianischen Herstellers Embraer vom Typ „ERJ 145“ der deutschen Regionalfluggesellschaft Cirrus Airlines, die von Nürnberg nach Zürich unterwegs war. Die Maschine flog im Auftrag der Swiss.

Kurz nach dem Start um 08:24 Uhr setzte sich der Pilot mit dem Tower in Verbindung und meldete technische Probleme an Bord. Daraufhin kehrte das Passagierflugzeug wieder um. Im Cockpit hatte sich Rauch entwickelt. An Bord befanden sich 49 Passagiere und drei Besatzungsmitglieder. Vorsorglich wurde Großalarm ausgelöst. 15 Minuten nach dem Notruf landete die knapp 30 Meter lange Maschine auf der Wiese. Die Flugzeuginsassen konnten die Maschine über die Treppe verlassen. Die Rettungskräfte mussten nicht eingreifen. Es wurde niemand verletzt. Der Flughafen Nürnberg war eine Stunde gesperrt, und zwei Lufthansa-Flüge mussten gestrichen werden.

Für die Ermittlungen zur Klärung des technischen Defekts hat sich die Flugunfallstelle des Luftfahrt-Bundesamtes in Braunschweig nach Nürnberg begeben.

Themenverwandte Artikel

  • Themenportal Luftfahrt

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

April 5, 2006

Temperatursensor defekt: Swiss-Jet kehrte um

Temperatursensor defekt: Swiss-Jet kehrte um

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 23:25, 5. Apr. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Zürich (Schweiz), 05.04.2006 – Auf dem Flug von Zürich nach Brüssel bekam am Mittwochmorgen eine Passagiermaschine vom Typ „Embraer 145“ technische Probleme und kehrte draufhin um.

Gestartet war der Jet der Schweizer Fluggesellschaft Swiss mit 43 Passsagieren an Bord um 09:40 Uhr auf dem Flughafen Zürich-Kloten. Während des Fluges zeigten die Instrumente einen Defekt auf einem Temperatursensor an. Der Pilot entschloss sich daraufhin zur Umkehr und landete wieder in Zürich.

Die Passagiere konnten zwei Stunden später mit einem anderen Flugzeug in Richtung Brüssel erneut starten. Sie befanden sich laut Angaben der Swiss zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.

Themenverwandte Artikel

  • Themenportal Luftfahrt

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

August 15, 2005

Hannover: Flugzeug rollt über Landebahn hinaus

Hannover: Flugzeug rollt über Landebahn hinaus

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Archivbild: Embraer ERJ 145 der British Airways

Hannover (Deutschland) / Birmingham (Vereinigtes Königreich), 15.08.2005 – In Hannover ist gestern Nachmittag gegen 16:50 Uhr MESZ ein Flugzeug vom Typ Embraer ERJ-145 der British Airways bei der Landung über die Rollbahn hinausgerollt. Die Maschine mit 45 Passagieren und vier Besatzmitgliedern kam aus Birmingham.

Das Flugzeug setzte bei strömenden Regen sicher auf der Landebahn auf. Danach rutsche es rund 200 Meter über die Rollbahn hinaus und kam auf einer Wiese vor einem Absperrgitter zum Stehen. Es gab keine Verletzten, alle Insassen konnten das Flugzeug über die regulären Ausgänge verlassen.

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Sprecher der Flughafengesellschaft gab bekannt, es könnte durch die starken Regenfälle Probleme mit Aquaplaning auf der Landebahn gegeben haben, wodurch die Maschine ins Rutschen gekommen sein könnte.

Offenbar ist die Maschine kaum beschädigt worden. Die Bergungsarbeiten sollen am heutigen Montag beginnen, das Flugzeug wird anschließend genauestens überprüft werden.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Luftfahrt

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.