Blaue Nacht in Nürnberg unter dem Motto „Luft“

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Blaue Nacht 2005

Nürnberg (Deutschland), 10.05.2005 – Seit nunmehr sechs Jahren findet alljährlich in Nürnberg an dem Wochenende nach Himmelfahrt die Blaue Nacht statt. Von Samstag auf Sonntag war es wieder so weit.

Trotz leichtem Regen und winterlicher Kälte waren Tausende Nürnberger auf den Beinen. Nach offiziellen Angaben wollten über 100.000 Kulturbegeisterte den Spuren der verschiedenen Künstler folgen. Wie auch in anderen Städten waren an diesem Abend in Nürnberg 39 städtische Museen und Kultureinrichtungen bis in die frühen Morgenstunden geöffnet.

Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

Daneben waren zahlreiche Freiluftattraktionen und Open Air-Installationen unter dem Motto „Luft“ zu bestaunen. Geboten waren überwiegend in blaue Farben getauchte Laser- und Lichtshows, blaudominierte Feuerwerke, Musik, Live-Performance, Hochseilakrobatik mitten auf der Straße und vieles mehr. An der weit über Nürnberg hinaus sichtbaren Kaiserburg schwebten farbenprächtige blaue Heißluftballons entlang. Die Fassade des Opernhauses wurde von dem französischen Lichtkünstler Pipon mit zahlreichen blau-buntgefärbten Regenbogen verziert. Schwingende Plastikpuppen zelebrierten Flüge in einem historischen Innenhof in den verhangenen Nachthimmel hinauf. Die Straßenlaternen der Altstadt waren mit blauem Glanzpapier umhüllt.

Neu war dieses Jahr ein Künstlerwettbewerb, den das veranstaltende Kulturreferat der Stadt Nürnberg ausrichtete. Anstatt Eintrittskarten gab es für die Kulturevents in den Gebäuden wieder die beliebten „Blinkys“ zu kaufen, blau leuchtende batteriebetriebene Türmchen zum Umhängen, die der Nürnberger Burg nachempfunden sind.

Auch der 8. Mai 2005, der Tag an dem sich zum 60. Mal das Ende des Zweiten Weltkriegs jährte, wurde in die Aktionen mit einbezogen. In verschiedenen Luftschutzräumen der Stadt waren farbige Installationen aufgebaut, im Bunker des heutigen DB Museums setzten sich Lokomotiven scheinbar in Bewegung.

Der Termin für nächstes Jahr steht bereits fest: Samstag, 27. Mai 2006, kurz vor Beginn der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft, bei der Nürnberg Austragungsort ist. Sicherlich werden dann noch mehr Besucher die Blaue Nacht in der Altstadt besuchen.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Kultur
  • Portal:Nürnberg
  • Portal:Fußball-Weltmeisterschaft

Quellen

Originäre Berichterstattung
Plume ombre.png
Dieser Artikel enthält Journalismus aus erster Hand. Siehe auch die Diskussionsseite für Details.