Boeing 737-800 mit 115 Menschen in Kamerun abgestürzt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 13:48, 7. Mai 2007 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Kribi (Kamerun) / Nairobi (Kenia), 07.05.2007 – Seit Freitagabend war der Flug QK 507 der kenianischen Fluggesellschaft Kenya Airways mit 115 Passagieren an Bord von der Elfenbeinküste nach Kenia als vermisst gemeldet. Das Flugzeug des Typs Boeing 737-800 war in Douala (Kamerun) zwischengelandet und verschwand kurz nach dem Start in einem Gewittersturm von den Radarschirmen. Nach längerer Suche, die sich wegen der unzugänglichen Lage der zunächst nur vermuteten Absturzstelle in einem Regenwald schwierig gestaltete, wurde das Wrack schließlich bei Kribi in der Nähe der Atlantikküste von Kamerun gefunden. Die Absturzursache ist bislang unklar.

Quellen