Boeing auf Sumatra in Wohngebiet gestürzt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 13:38, 5. Sep. 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Die indonesische Provinz Sumatera Utara

Jakarta / Medan (Indonesien), 05.09.2005 – In der indonesischen Stadt Medan auf der Insel Sumatra in der Provinz Sumatera Utara ist heute ein Passagierflugzeug mit 117 Menschen an Bord, darunter 112 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder, in ein Wohngebiet gestürzt. Polizei und Feuerwehr waren sofort danach an der Absturzstelle eingetroffen. Medan ist die größte Stadt auf Sumatra. Der Flughafen Polonia liegt in unmittelbarer Nähe zum Stadtgebiet, das sehr dicht besiedelt ist. Das Flugzeug befand sich auf den Weg von Medan nach Jakarta.

Das Flugzeug, eine Boeing des Typs 737-200 der Billigfluglinie Mandala Airlines, stürzte eine Minute nach dem Start ab und begann zu brennen. Nach ersten Angaben hat niemand der Flugzeuginsassen das Unglück überlebt. Erste Berichte über Verluste unter den Bewohnern Medans belaufen sich auf zirka 30 Tote. Das Wohnviertel ist total verwüstet, Häuser sind zerstört und Autos verbrannt.

Die Fluggesellschaft Mandala Airlines besteht seit 1969 und ist dafür bekannt, in ihrem Bestand überwiegend Maschinen zu haben, die älter als zehn Jahre sind.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Luftfahrt

Hintergrundinformation

JACDEC´s ACCIDENT + STATISTICAL INFORMATION 1

Quellen