Bon Jovi übersteht Flugzwischenfall mit Privatflugzeug

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 08:11, 23. Jan. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Hamilton (Ontario) / Toronto (Kanada), 22.01.2006 – Die US-amerikanische Rockgruppe Bon Jovi hat am frühen Samstagmorgen einen Flugzwischenfall auf dem Flughafen in Hamilton bei Toronto mit ihrem Privatflugzeug überstanden.

Der Beinaheunfall mit der Boeing 707 geschah bei der Landung der Maschine. Es regnete, die Landebahn war nass, und das Flugzeug konnte nicht mehr rechtzeitig abgebremst werden. Sie schoss rund 50 Meter über die Landebahn hinaus. Es gab keine Verletzten.

An Bord befanden sich insgesamt 14 Passagiere, darunter der Chef der Gruppe und Sänger Jon Bon Jovi. Die Musiker kamen aus den USA. Am Freitagabend hatten sie in Buffalo an der US-amerikanisch-kanadischen Grenze einen Konzertauftritt. Die Maschine der Rockgruppe war trotz des starken Regens noch in der Nacht Richtung Toronto gestartet.

Die Musiker fuhren danach mit einem Fahrzeug nach Toronto weiter. Trotz des Schrecks wollen sie ihre geplanten Konzerte am Montag und Dienstag in Toronto durchführen.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Luftfahrt
  • Portal:Boeing

Quellen