WikiNews de

August 21, 2006

Boxprofi Axel Schulz wurde Vater

Boxprofi Axel Schulz wurde Vater – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Boxprofi Axel Schulz wurde Vater

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 10:45, 21. Aug. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Cape Coral (Vereinigte Staaten), 21.08.2006 – Am Samstag, den 19. August 2006 ist der Profiboxer Axel Schulz Vater einer gesunden Tochter geworden. Die Kleine heißt Paulina Patricia Karla, ist 47 Zentimeter groß, wiegt 2810 Gramm und kam um 8.52 Uhr (Ortszeit) im Lee Memorial Hospital von Cape Coral im US-Bundesstaat Florida zur Welt. Das berichtet die „Bild am Sonntag“.

Schulz war bei der Geburt seiner Tochter dabei, allerdings sei ihm doch ein wenig mulmig zumute gewesen. Dann überzeugte er sich aber davon, dass es seiner Frau Patricia und dem Kind gutging: „Zunächst schaute ich, ob alle Finger, alle Zehen dran sind. Aber alles wunderbar. Mutter und Tochter sind bei bester Gesundheit.“

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

March 6, 2006

Taufe am norwegischen Königshaus

Taufe am norwegischen Königshaus – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Taufe am norwegischen Königshaus

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 16:02, 6. Mrz. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Königliches Schloss in Oslo

Oslo (Norwegen), 06.03.2006 – Am Samstag, den 4. März, wurde in der Osloer Schlosskapelle der jüngste Spross der Königlichen Familie getauft: Prinz Sverre Magnus.

Der Sohn des norwegischen Kronprinzenpaares Kronprinz Haakon und Prinzessin Mette Marit kam am 3. Dezember 2005 auf die Welt. Er ist das zweite Kind aus dieser Ehe und steht auf Platz drei der Thronfolge. Seine Schwester Prinzessin Ingrid Alexandra ist zwei Jahre alt.

Neben den Großeltern, Norwegens König Harald V. und Königin Sonja, war auch die dänische Königin Margrethe II. anwesend.

Themenverwandte Artikel

Quellen

  • ORF.at: „Norweger Prinz Sverre Magnus in Oslo getauft“ (04.03.2006) B stop.svg Quelle nicht mehr online verfügbar
  • wams.de: „Königliche Taufe in Oslo“ (04.03.2006) B stop.svg Quelle nicht mehr online verfügbar
  • AP via faz.net: „Prinz Sverre Magnus ist getauft“ (04.03.2006)

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

March 3, 2006

Hamburg: Zwölfjähriges Mädchen wurde Mutter

Hamburg: Zwölfjähriges Mädchen wurde Mutter

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 16:28, 3. Mrz. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Hamburg (Deutschland), 03.03.2006 – In Hamburg wurde vorgestern Morgen um 04:02 Uhr ein zwölfjähriges Mädchen Mutter eines gesunden Sohnes. Das Kind wog bei der Geburt 2.830 Gramm. Auch der Mutter geht es gut. Das Mädchen wurde gestern Nacht gegen 02:00 Uhr von Sanitätern mit starken Bauchschmerzen in ein Kinderkrankenhaus eingeliefert. Zu dem Zeitpunkt stand sie kurz vor der Geburt. Weil im Krankenhaus Wilhelmstift kein Kreißsaal vorhanden ist, wurde das Mädchen noch in der Nacht in das Hamburger Marienkrankenhaus gebracht. Dort kam der Junge am Morgen zur Welt.

Mittlerweile ist bekannt, wer der Vater des Babys ist. Es ist der 17-jährige Freund des Mädchens. Die Polizei ermittelt nun gegen ihn wegen sexuellen Missbrauchs. Auch wenn das Mädchen einverstanden war, steht Sex mit Kindern unter 14 Jahren unter Strafe. Der Fall liegt nun vor dem Staatsanwalt. Nach Angaben der Behörden ist der Fall einer so jungen Mutter zwar die Ausnahme, dennoch verzeichnet die Geburtsstatistik für das Jahr 2004 insgesamt 469 lebend zur Welt gekommene Babys, deren Mütter unter 16 Jahre alt waren.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

February 10, 2006

Japanisches Kaiserhaus gab dritte Schwangerschaft von Prinzessin Kiko bekannt

Japanisches Kaiserhaus gab dritte Schwangerschaft von Prinzessin Kiko bekannt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 11:10, 10. Feb. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Tōkyō (Japan), 10.02.2006 – Während die japanische Regierung die Regeln für die Thronfolge des Landes neu ausrichtet, damit künftig auch Frauen in Japan auf den Thron steigen dürfen, gab das Kaiserhaus am Dienstag die dritte Schwangerschaft von Prinzessin Kiko bekannt. Bisher dürfen nur Männer auf den japanischen Thron.

Der Vater ist Prinz Akishino, der zweite Sohn des Kaisers.

Themenverwandte Artikel

  • Wird Aiko die künftige Kaiserin von Japan? (27.07.2005)
  • Portal:Hochzeiten und Geburten

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

Japans Premierminister Koizumi verschiebt Gesetzesvorlage zur Änderung der kaiserlichen Nachfolge

Japans Premierminister Koizumi verschiebt Gesetzesvorlage zur Änderung der kaiserlichen Nachfolge

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 10:31, 11. Feb. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Koizumi Junichirō

Tōkyō (Japan), 10.02.2006 – Nachdem am Dienstag die erneute Schwangerschaft von Prinzessin Kiko bekannt gegeben wurde, hat Premierminister Koizumi die ursprünglich noch vor Juni geplante Vorstellung einer Gesetzesvorlage zu einer Verfassungsänderung, die auch weiblichen Nachkommen eine Thronbesteigung ermöglichen sollte, vorläufig verschoben. Die Vorlage entsprach der Empfehlung einer Kommission vom Ende letzten Jahres und wurde notwendig, da seit über 40 Jahren in der kaiserlichen Familie kein potentieller männlicher Thronfolger mehr geboren wurde, die derzeitige japanische Verfassung aber Mädchen von der Thronfolge ausschließt.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

December 18, 2005

Ein Sohn für Kronprinz Haakon und Prinzessin Mette-Marit

Ein Sohn für Kronprinz Haakon und Prinzessin Mette-Marit

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 10:09, 18. Dez. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Königliches Schloss in Oslo

Oslo (Norwegen), 18.12.2005 – Das norwegische Kronprinzenpaar hat wieder Nachwuchs bekommen. Nach der kleinen Tochter Ingrid Alexandra, die im Januar 2004 auf die Welt kam, wurde Mette-Marit Mutter eines Sohnes namens Sverre Magnus.

Das Kind kam am Samstag, den 3. Dezember, kurz vor 11:00 Uhr norwegischer Ortszeit im Osloer Universitäts-Krankenhaus zur Welt. Er steht auf Platz drei der Thronfolge. Der Junge war bei der Geburt 52 Zentimeter groß und wog 3.944 Gramm.

Das Paar ist seit August 2001 verheiratet.

Themenverwandte Artikel

  • Nachwuchs für Kronprinz Haakon und Prinzessin Mette-Marit (25.04.2005)

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

December 7, 2005

Nachwuchs bei Ben Affleck und Jennifer Garner

Nachwuchs bei Ben Affleck und Jennifer Garner

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 11:34, 8. Dez. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Los Angeles (USA), 07.12.2005 – Die beiden Hollywoodstars Jennifer Garner (33) und Ben Affleck (32) sind Eltern geworden. Fünf Monate nach der Hochzeit kam in der Nacht vom letzten Mittwoch auf Donnerstag in einem Krankenhaus in Los Angeles ihr erstes Kind auf die Welt.

Affleck war bei der Geburt anwesend. Nach ersten Informationen soll das Mädchen den Namen Violet erhalten. Affleck und Garner spielten zusammen in mehreren Filmen. Die Hochzeit fand am 29. Juni 2005 statt.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

November 10, 2005

Geschwisterpaar wegen Inzest verurteilt

Geschwisterpaar wegen Inzest verurteilt – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Geschwisterpaar wegen Inzest verurteilt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 20:02, 10. Nov. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Leipzig (Deutschland), 10.11.2005 – Ein Geschwisterpaar aus Leipzig wurde heute in einem Gerichtsverfahren vor dem Amtsgericht Leipzig des Inzests schuldig gesprochen. Der 28-Jährige und seine 21-jährige Schwester haben gemeinsam vier Kinder. Das Älteste ist vier Jahre alt, das Kleinste vier Monate.

Der junge Mann wurde in Haft genommen und muss eine Strafe von insgesamt zweieinhalb Jahren absitzen. Auch seine Schwester wurde verurteilt, aber nicht inhaftiert.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

October 31, 2005

Eine Tochter für den spanischen Thronfolger Felipe und seine Frau Prinzessin Letizia

Eine Tochter für den spanischen Thronfolger Felipe und seine Frau Prinzessin Letizia

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 17:36, 31. Okt. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Madrid (Spanien), 31.10.2005 – König Juan Carlos und Königin Sofía wurden in der Nacht von Sonntag auf Montag zum siebten Mal Großeltern. Der spanische Thronfolger Felipe und seine Frau Prinzessin Letizia bekamen eine Tochter.

Das Kind kam in einem Madrider Krankenhaus fast drei Wochen zu früh per Kaiserschnitt zur Welt. Die Geburt wurde ursprünglich erst für Mitte November erwartet. Mutter und Kind sind wohlauf. Das Mädchen wog nach der Geburt 3,45 Kilogramm und ist 47 Zentimeter groß. Der Vater war bei der Geburt dabei.

Die Kleine wird in der spanischen Thronfolge den zweiten Rang hinter Thronfolger Felipe einnehmen. Ihr Name lautet Leonor, ihr Titel „Infantin“, und angesprochen werden muss sie nach spanischem Hofprotokoll mit „Königliche Hoheit“.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Hochzeiten und Geburten

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

October 28, 2005

Ministerpräsident Stoiber wurde erneut Großvater

Ministerpräsident Stoiber wurde erneut Großvater

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 13:34, 29. Okt. 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

München (Deutschland), 28.10.2005 – Der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber ist am Mittwoch um 18:44 Uhr zum dritten Mal Großvater geworden. Mutter seines Enkels ist seine Tochter Constanze, Vater ist Stoibers Schwiegersohn Jürgen Hausmann. Der Name des jüngsten Stoiber-Mitglieds wird Theresa Marie Hausmann lauten. Theresa kam im Klinikum Großhadern zur Welt. Sie war 51 Zentimeter groß, wog bei der Geburt 3.200 Gramm, hat braune Haare und einen Kopfumfang von 34,5 Zentimetern. Mutter und Kind sind wohlauf.

Die Familie Stoiber äußerte große Freude über den Familienzuwachs. Sie haben bereits zwei Enkel, Benedict (4) und Johannes (6).

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Hochzeiten und Geburten

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.
Older Posts »