Brasilianischer Astronaut soll 2006 in den Weltraum fliegen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 19:16, 3. Sep. 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Brasília (Brasilien) / Moskau (Russland), 03.09.2005 – Die brasilianische Raumfahrtagentur Instituto Nacional de Pesquisas Espaciais (INPE) und die russische Raumfahrtagentur Roskosmos haben grundsätzlich vereinbart, dass bereits im nächsten Jahr ein brasilianischer Astronaut mit einer Sojus-Kapsel in den Weltraum fliegen soll. Oberstleutnant Marcos Pontes soll nach bisherigen Planungen im März oder April 2006 auch die Internationale Raumstation ISS besuchen.

Wenn der Zeitplan eingehalten werden soll, müssen jedoch ein paar Voraussetzungen erfüllt sein. Spätestens am 15. September muss Pontes in Russland mit dem Training beginnen, der endgültige Vertrag muss bis zum 1. November unterschrieben sein und außerdem müsse das brasilianische Parlament den Vertrag noch ratifizieren.

Der Präsident der brasilianischen Raumfahrtagentur Sergio Gaudenzi nannte als einen Grund für das Vorhaben, 2006 sei der 100. Jahrestag des Pionierfluges des Brasilianers Alberto Santos-Dumont. Dieser Flug sei für das Land Brasilien denkwürdig.

Themenverwandte Raumfahrt

  • Portal:Bemannte Raumfahrt

Quellen