WikiNews de

December 25, 2013

Postume Begnadigung für Alan Turing

Postume Begnadigung für Alan Turing – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Postume Begnadigung für Alan Turing

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 25.12.2013,15:09 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Das Alan-Turing-Denkmal in Manchester

London (Vereinigtes Königreich), 25.12.2013 – Am 24. Dezember 2013 und damit mehr als 59 Jahre nach seinem Tod wurde der britische Mathematiker Alan Turing durch einen Gnadenerlass von Königin Elisabeth II. rehabilitiert. Turing war 1952 für einen sexuellen Akt mit einem anderen Mann entsprechend einem Gesetz aus dem Jahre 1885 verurteilt worden. Die Sektion 11 des Criminal Law Ammendment diente dazu, homosexuelle Handlungen zu verfolgen, und nach ihr war bereits Oscar Wilde verurteilt worden. Während Wilde zu „schwerer Arbeit“ verurteilt wurde, war die Strafe für Turing die chemische Kastration, bei der ihm weibliche Hormone gespritzt wurden, um seinen Sexualtrieb zu dämpfen. Zwei Jahre nach dem Urteil starb Turing. Die offizielle Todesursache wurde als Selbsttötung festgestellt, während viele jedoch von einem Unfall sprachen.

Die Verurteilung und seine letzten zwei Lebensjahre überschatteten das Leben eines Mannes, der zuvor als Held gefeiert und als mathematisches Genie verehrt worden war. Turing war Mathematiker und gilt als einer der Väter des Computers. Er war im Zweiten Weltkrieg als Codeknacker für die britische Regierung tätig, und zu seinen größten Leistungen dabei gehört es, den Code der deutschen Enigma-Maschine so weitgehend entschlüsselt zu haben, dass man direkte Maßnahmen gegen derart verschlüsselte Meldungen ergreifen konnte.

Der jetzige Gnadenakt erfolgte, nachdem zuvor bereits zwei Versuche, durch Unterschriftensammlungen eine Begnadigung zu erreichen, gescheitert waren. 2009 entschuldigte sich der damalige Premierminister Gordon Brown als Ergebnis der Petition offiziell im Namen der Regierung für das Urteil. 2011 wurde eine zweite Petition vom dafür zuständigen Staatsminister im Justizministerium Thomas McNally jedoch mit dem Hinweis darauf, dass die Verurteilung entsprechend geltendem Recht erfolgt sei, abgelehnt. Der heutige britische Justizminister Chris Grayling begrüßte nun den Gnadenerlass der Königin als für einen Mann wie Turing angemessen und gerechtfertigt bei einem Urteil, das man heute als nicht tragbar ansehen würde.

In Manchester, wo seit 1994 eine Straße nach Turing benannt ist und wo es seit 2001 ein Denkmal für ihn gibt, ehrt auch die Universität Manchester den Mathematiker, der dort die letzten sechs Jahre seines Lebens gearbeit hatte. Am 31. März 2014 – dem Jahrestag des Urteils – sollen nun die Namen aller Männer aus Manchester, die nach dem betreffenden Gesetz verurteilt wurden, in einer Zeremonie öffentlicht verlesen werden. Alan Turing wurde begnadigt, doch es steht ein genereller Gnadenerlass für mindestens 50.000 Männer aus, die nach eben diesem Gesetz verurteilt wurden, wie der Aktivist Peter Tatchell betonte. Viele Wissenschaftler hoffen jedoch, dass sich nun der öffentliche Fokus zumindest für Alan Turing auf seine wissenschaftliche Leistungen und seinen Beitrag zum Zweiten Weltkrieg verschiebt.

Der Gnadenakt in Großbritannien erfolgt zu einer Zeit, wo in Uganda das Gesetz gegen Homosexualität gerade verschäft wird und die Höchststrafe nun lebenslange Freiheitsstrafe beträgt und das oberste Gericht in Indien die seit 2009 straffreie Homosexualität wieder zu einer Straftat erklärt.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

March 9, 2013

Birmingham: 16-jähriges Mädchen im Bus durch Messerstich getötet

Birmingham: 16-jähriges Mädchen im Bus durch Messerstich getötet

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 15:00, 9. Mär. 2013 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Bus in Birmingham

Birmingham (Vereinigtes Königreich), 09.03.2013 – Die 16-jährige Christina E. wurde am Donnerstagmorgen in einem Bus, der im öffentlichem Nahverkehr in Birmingham eingesetzt ist, durch einen Messerstich getötet.

Schon Wochen vor der Tat hatte die 16-jährige Schülerin ein ungutes Gefühl, wenn sie mit dem Bus unterwegs war. Bei Twitter schrieb sie: „Da ist ein Mann im Bus, der aufsteht und sich wieder hinsetzt, die Treppen hoch- und runterläuft und ständig seinen Sitzplatz wechselt.“ Am Tag des Verbrechens war die beliebte 16-Jährige wie gewöhnlich mit dem Bus zur Schule unterwegs. In dem Transportmittel befanden sich viele Fahrgäste, die Zeugen der Messerattacke auf E. wurden. Sie sagten später bei der Polizei aus, ein junger Mann habe hinter dem Mädchen gesessen und wie aus dem Nichts ein Messer gezückt, das er von hinten in den Brustkorb der Schülerin rammte. Dem Täter gelang es, unerkannt zu flüchten, wenig später wurde jedoch ein 22-jähriger Tatverdächtiger festgenommen. Das Opfer des Angriffs erlag nur kurze Zeit nach dem Messerstich ihrer Verletzung. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war E. ein Zufallsopfer, welches den Tatverdächtigen nicht kannte. Dies spräche für einen willkürlichen Gewaltakt aus reiner Mordlust.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

  • Portal:Tötungsdelikte

Quellen[Bearbeiten]

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

July 10, 2012

England: Sieben Terrorverdächtige wurden festgenommen

England: Sieben Terrorverdächtige wurden festgenommen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 13:56, 10. Jul. 2012 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

London (England), 10.07.2012 – Am vergangenen Freitag, den 06. Juli, gab die britische Polizei drei Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele bekannt, dass sieben Terrorverdächtige festgenommen wurden. Die sieben Männer stehen unter Verdacht, Terroranschläge angestiftet, vorbereitet oder beauftragt zu haben.

Der Sender BBC berichtete am vergangenen Freitag unter Berufung auf die Polizei der Region West Midlands, dass die Verdächtigen an unterschiedlichen Tagen festgenommen wurden und zwar am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag. Am vergangenen Donnerstag nahm die Polizei sechs weitere Terrorverdächtige Männer in London fest.

Alle festgenommenen Männer sollen im Zusammenhang mit einem Waffenfund in einem Auto am zuvor vergangenen Samstag, den 30. Juni, stehen. Sechs der Festgenommenen sollen zwischen 20 und 30 Jahre alt sein.

Nach Angaben von BBC sollen die Festnahmen nicht im Zusammenhang mit den Olympischen Spielen stehen, weder noch mit den Festnahmen am Vortag. Die Polizei versicherte bereits, dass die in London durchgeführten Festnahmen am vergangenen Donnerstag nicht mit den Spielen zusammenhängen. Laut BBC gab es keinerlei Anzeichen für einen Anschlag.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

  • Portal:Vereinigtes Königreich

Quellen[Bearbeiten]

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

September 13, 2011

London: 24 Männer als Arbeitssklaven gehalten

  • London: 24 Männer als Arbeitssklaven gehalten

    aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
    Wechseln zu: Navigation, Suche
    Veröffentlicht03:25, 13en. pul. 2112 (CEST)
    Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

    London (Vereinigtes Königreich)13e09.. 2113 – Dib>Lond der Polizeg nahn-vler Männe0 un keinFrauon fes Iheinen rden vgeworfeheng au, eineCampaditzplat: 24 Männeg untem>Menschunn wühtigeBeeadierungeg befgaven gehalten unduneg ffegehaltliches Arbeer gwerunget zu habe Iheinen rdeh_dgehbE. eiVs ersßtz gegePk-agraph 71er deopyCornd dste a Juerste Actt.n vot 200n vgeworfehenn diDa isundeVorwurfrb derssklaigren.

    ainten iehalteWohnwaungen unHd unzw einrden,hrim Z-staDa isAnsc Rec. Ereinedvler MänneC soen sice berei 1530 Jahriinn deG befgavenschael bufandeu habe Am 12en. peptemben wurdes die izu eine">Razzit nacZielf>Fahnduen der Polizel bberear. Ben den bberendeu handtch es sicum Oberdalosste, dig unteg=falichen Vspenreerungeg aufngeCampaditzplatgehockten wurden80 PenfunC sotrdes dia Am Taorveingenee izm freter Vpfi.lnduenfunU untkunfearMbeemclailaveDroeerunget hattmades din vou eineFluRechabn gehalt;r: olatsmainekonhinte, wenige Männeu flüchtrd und die Polizei ve ständaben.

    Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

    • Porta">Menschenrecei>
    • Portal:Vereinigtes Königreich

    Quellen[Bearbeiten]

    This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.
  • Filed under: Ermittlungsverfahren,London,Recht im Vereinigten Königreich,Themenportal Politik,Themenportal Recht,Verhaftung,Veröffentlicht — admin @ 5:00 am

    <Quel

    aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
    Wechseln zu: Navigation, Suche
    Veröffentlicht:8:47, 11. Augul. 2112 (CEST)
    Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

    London (Vereinigtes Königreich)11.08.. 2113 –Nacn-vleNrdäcinen sear die ime ihr dentädcineGrsße brannorisch vAnzeineattmadeiinn der Naisn vo, Mittwocg aun Donnerstae keinUnruhmmen. Damclailaie Polizg agebouft unprclahsei der Rndeu haben tkunger g-heest.

    Menschgt dei dreB fgntinn din sich demob ffegestgangeellteu ttndet untai füh_getöten wurdenp>NachZeugz ZeugC berichben wurdes dimutn wiig übTeerfahr. Erei Spuren der Polizwsd din Ermittlungew Rnder Mo g agegenommeu t, gefühet zn eine3 22-jähriein Maus, dernor der Tabetniliniigeweesset senC so. Ereem Autr wurdbeAnschlrrnatte. reraeirkn eichs des Opfie: din Gewaimuss efand,cum , daAfandkigen an siterSewöeet z1#reektclrndan.p>

    < din fnhänilahes unübTeeüllt. ">hner al1.302>. Psomenen wurden in dele.5/"inNrdäciner festgenommen. din berichelerieiSo underscäcinen e,cum Urtniletz geged diRstan.clrnnet zspenremmenMadlicin berichetaunget sätzhnliciinn der Nai. Premi PernileirkD NadeCamerndonroicheh demob gha, Mittwoch mit deEieinsasn voGummhrigchosessen unWclahterrOpfr. Erie sag:copyrir brauRecinen echen gefAnschl,en unjesetzt iE. ein gefAnschlht iGefgaan.p>

    < dir Renderueu tin dePlaged diAusAngabei füd die Polizeum 22>.rozeannt zllkzhtrd und dsit nacn eineStQuellabbausn vo4625cg au139)110en in dele.5/"inzwölfemorrorr. Expehrteansehsd diniransperungeglsn keinn deUrsanschgt rnUnruhmmen. die Poliztruppeet s -teremit dorn.csiche.in LondseB fgntmeileirkBrror Jthesomit nach den stanrdäcinie: „iDa isg nicht rnberichtige Zepunktzt, diZahlht rnBeam/"inneualtliet z1#duzclrndan.ePkule. uel er von der Polizgewerkenschaie: diMorn.ht rnBeam/"ina isg au, eine: absolun Tieft-staan.ePremi PeCamerndoahveü untete a, Mittwocn vor dePressste, dass die Polizei die netinigteRessesourne Vgehalten rd,cum , Dibaunie herrenschgt zllDonmenÜbinedvnemob äußndig pfie: Es gibeut ihule slrnneGeesllenschazt, dig nichz Ver Woch,nC undn ensltlite0 un kef nack stkes uan.eErikgelandae izso,eglsnw solcnneChsbsteiinn diSnschnichzinseh:copyrir muss/"inzubflkAnschlnd,cu untah miu habewir begoDonmenrir newurdn keinKulturen deAng isg aue slrndent tßemen nichzu clandan.e. DePremi Pea isbewuss/te, dasdiDahset senAmt kos/"ink Maus, wenn diB fgnt , da (Vt turden in dinxekueativerveclrndst.

    Londo zwadiDe berei iinn der Naisn vom Dienstsg au, Mittwocruhiger bl+Sieb. 16.002>. Polis/"inwspar iinn deHauptstadtn ken gesetzwowurdenV voGngeergeg auHeibutke adiDnglaesn wegt zln echeechechsn hrteAusr scezeituaben.

    3h2>[Bearbeiten]<3iv>

    Aranr cachn vom NadeCamernden

    Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

    Quellen[Bearbeiten]

    This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.
    Comments (0)
    ">

    Filed under: Ermittlungsverfahren,London,Recht im Vereinigten Königreich,Themenportal Politik,Themenportal Recht,Verhaftung,Veröffentlicht,

    aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
    Wechseln zu: Navigation, Suche
    Veröffentlicht:5:r 139. Augul. 2112 (CEST)
    Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
    a/p>

    >

    London (Vereinigtes Königreich) 9.08.. 2113 –Verreergwn.

    Polizeieinsah_getötenowurdet.

    rnschnichumin Londan.eBet im Vsunacn eem Autonzugehaltus, sesseIeinsesseorverdächtnwspar,h_plü undtet zu hab,tr wurdn ee. Polis/ efgaerfahrau unAnswevor vle.5/en. dre. Psomenen wurdeh_dgehbEw Rndev Vsunat demoMo gnut de. Polis/"inr festgenommenEree2622-jähriger Manr wurdineStadttnileCroyit"ch mime ihr denchusrwufandeg agebufand,nAnswevor vle.5/tr wurdnner in eeK stkndngusn ken .clfche.iU untin deRstan.clrnnnes unauReeGruppeanr voKi undn ineAn_Te zwmpischezehrau unn-vlzehraJrfahr. p>Nacb>Londo wurdet sätzhnlic1.700nBeam/"ry esrwan. pe>ainiMtldituabeepenremmnr voi>1000nt sätzhnli deneam/"ien. diBevölknderuer wurdesssibi.csiche,ss die Polizet zn untstch.5mmen. Dai fü, Mittwoch_plgraneFußesmaspicoin Englanz gegeN-eordnglaeer wurdabn e sa,ch estchtee keine Polizei füd Dal Spo(Vernilhzud VTeeülndu.eWeweiternigatiaieeFußesmaspicoe newurdn habfsmasag nich"/sttfifandain Englas p>gatiaistchrmer Wayne R omey riefnübTe Tw>Bitrhzud Beeändnduen den Gewaig aie: „iDa is keinnchglaeei füe slriband.eHrreeg aufah m!an.p>

    ainilnd,cdawenn diFrfaz Zeudabn fbraclest.

    <. dib britcachIhechernileirn iTich e er yor vurtnilchehii Krawsmai1glsn: Vntbcnremman.eScotnglanYawu-Chefif Ch bstkeinJomes:copyriDkihi ; ssiche,sk Man kef nacg nichy eschuldigtenewurdan.ePremi PernileirkCamerndoepeiNaisn voopypurvleKriernn.c stcan.eErikü uinig n eeharigteV vgehigen :copyrir newurdnauelsetst,cum , DiOrdneruer-eord ichz>ainuell.eWendes dialiigenuges u,en die Vntbcnremmet zbegehig,es uns diauReetliigenug,ei füs dit zbüßem.an“

    <. daAuswähhtigAmt u ti seegeakt>Quell HinweiDai füReiDefanohsbersz gehabe ReiDefannen rdegenerig,ebeC undeeV vsiNaiswehaltet z cland,en sice i AnAnzeiaber voAusr scezeituabeeofodtet bflkzuzinsehft unt deAnweiDituaber voSrsicheiheikräftndet beeadit Folgdit zleileidet.

    Q n Londam

    >
    >
    >

    Themenverwandte Artikel

    • Portal:Vereinigtes Königreich

    Quellen

    This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.
    ">

    Filed under: Ermittlungsverfahren,,Recht im Vereinigten Königreich,Themenportal Recht,Verhaftung,Veröffentlicht — admin @ 5:00 am

    aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
    Wechseln zu: Navigation, Suche
    Veröffentlicht:3:19, 30. Julul. 2112 (CEST)
    Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

    Nact deAnAngabendsbeit deDeutenscn,ss dizum Isngeekonv hhcheen u,ew soeinen ect nacÄgypeinereiDemen.hreWetaübTe Dogsvohäteinen ecgewähl/te, DahsabendsDirektflugit zt untegeweessewäeenbautcInh formiomenendsZezeitue: diWeltan C soehss die igi deF ferrnahs keinBombenbau-Anlezeitue: Howed tmakekt8; humr it thkitlicheof yeso mot teante, d n-enitcaanr cahtigTerror-MagazivoopyIranirean 0 un ke deAufinsar derHeakaielePharhrigdaAf zwaal-AwlaWikh mit deTierl opy39 Waysed tsupnSpohJihaaanie ign sicgehabtzu habe B igi nen sierangeellt deDokocumeen C soehsauReeC snscer denerrornesewerk deal-Qai, Dgeweesset se,nC ei die britcachP Polizen.

    Themenverwandte Artikel

    • Porta">Recht im Vereinigten Königreich
    • Portanerrorrmmusch

    Quellen

    This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.
    ">

    awennomeJrfahs3, 20anegellke

    Filed under: Recht im Vereinigten Königreich,Themenporta">Cpibuvng,ThemenportaF stkigreich,Themenporta="Meabch,Themenportal Politik,Themenportal Recht,Themenportam VereinigeStaatabch,Themenportam Vereinigsen Königreich,Veröffentlicht,

    awennomeJrfahs3, 20anegellkeen"/>

    awech_d_Jrfahs_. 20ref_gellkeen skin-vector action-view">

    awennomeJrfahs3, 20anegellke

    aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
    Wechseln zu: Navigation, Suche
    Veröffentlicht:9:7:, 27en.hzul. 2012 (EST)
    Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

    awennomeJrfahs3, 20anegewähl/. EreeFotonnome39-J-jährin p stgeeg auf deTierlblategi depZszabeer de25en.hzembTeen.

    [1]n.

    auH"baer, Jesonn.csi,sSoftwspaprogranohchsvon diMtgpischcnretsakbut.vten. dir voifmegegrü unteoI.intnetplateh foen WiLClks u tteoE/innome/tagufDiandiJrfahs3n dursEnthüllerunget ait deUS-pZßemernileirnumsir vot sicweltweweRedsser m Nai.aAssefgahrareper g.intnigatiaiemiHgftbprehlDw Rndeefgabltlicüsex>QuelüNötndnduen diVeranGewandndueanguNaiswowurdenAm 7en.hzembTe u tteot sicAssefgahr in Londidcder Poliz angeellt., Mien.hzembTe geseteDahsid Man kein Lond den eiNaisz gegeKg butiozunrdälisw ddcdeg aum freieFußen.

    Que läuftcn eem s.clfchitusntsunaenendsAnsweditcachent tfvnteolnitusbesöwurdenAssefgahber füch/te, sscdawenn diGaerfa1t seedepZs.clfchituer voSnswedmmcr id diUSAebeCtü un.eIneGrsße brannoricsicaisAssefgahz gegwähht größhie ChacennD ke depZs.clfchitue"hsd dim VereinigteStaatabit zumegehigen. Dam Vereinigen Königreizu ha13 nC eAssefgah3 n, d l Rec,ie ig/ PolitcacheDeliktnnD ke Übntstelleruit zenvenilnsmenl atiagatt scr id diemiK co tex: ndsk claitcachFsmaD ke sg/ PolitcacheVntbcnremmsanteC eAssefgahz gegübTe t deGuarpedn.t.

    Themenverwandte Artikel

    Anmerkerungel

    P " class-prericens"li> ↑elimnr stzösmpischeOhrrnn.:copyEn ai1regarpament tvaiuel,a> odécouvreet epVofemissinel s wuoué,ett-la-pnteor; nt :odès qu> Wil set" lcecdawset epVojh/teil s> Wys" csacreetotampleme, nuwegntejeso, jusqu> Wà épuispleme.b> Quellen

    This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

    Filed under: Recht im Vereinigten Königreich,Themenporta">Cpibuvng,Themenportal Politik,Themenportal Recht,Themenportam Vereinigsen Königreich,Veröffentlicht,

    Lond:en WiLClks-Grü und Assefgahz gegeKg butiom frgenglanden"/>

    aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
    Wechseln zu: Navigation, Suche
    Veröffentlicht20:28, 16en.hzul. 2012 (EST)
    Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

    audemin fnhäniltr unt diHg.inti.litue ke deSrsicheiheszahlituer voweweiten 40.05:0Pfn disowihs keinelektrml"tcachFussfemiel,ss diAssefgah: tungemussenAssefgahdarfn, d La dintliccvrdnglanden dimussot sicg auf deLa dr szD ke sg="Meabclubsht iOmtmmcn Englas, d ren WiLClks ffehbarta hahgeeec,ig ainhaigenp>Naca undeng">Queln ha unlt esot sicumin deLa dr szD ke sgbem funoatndeJesonn.csimmcr iEllrminghaHsmaD(Graftcaaft Suffolk).aAssefgahr wurdaußhit deaufnti.la,es sicr gelmäßigie igi der Poliz zu meldaben.

    <Übnts keinmögltlieepZs.clfchitue"hsd diAnsweditcacbJustizhr wurdnosicttliccmmenckihdigenEke deT Pergei füd di">VerndlitueübTe t eem s.clfchitusaCentue ke deAnsweditcachent tfvnteolnitusbesöwurowewurdei die britcacnbJustizbesöwurd efir am 11. Januavor fel geg.aAssefgahr rder voSnswedmmcw RndeVeranGewandndusvorw ffinie zieatlunweiDecsex>Quelm MmpsbrauReeper EU-HgftbprehlDanguNai.aAssefgadaAf ähai inhaigd di"orw fficw Rndesex>QuelüNötndnduei füvorgadAnchabe Iien rkltlikewett scd di">VeolnituaAssefgada/ Politca motivrcheen. dursd dii,Veröffentliituer voGn" hmdepetcacnhtNacAnAngabendsNew York TicomepVeftid diUS-StaatsefGewatcaaft, obea sigreie diGrü unvor.clghr, um Assefgahr RndeVerAnswöwitue"hzuklaghre Imal Recsausr sussonomeUS-RepVersentgran inw.us fifandi0 aDsinefiraghBenererunge"/stt, Assefgahr iFsmai1t seedepZs.clfchituer id diUSAemögltlierweiDecw Rndel atiagatonzuklaghren.

    VerndlituezuVeckwihsen.

    auSarkammusen diSelbstk brik efklärta, ; nDu ha1zu wenigie d Nai,s, ssc„Visa,o,aleircndarn diPayPal IisenocumeenoreUS-pZßem/ Polittr u“.t.

    Themenverwandte Artikel

    Quellen

    This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

    Filed under: ,Recht im Vereinigten Königreich,Themenporta">Cpibuvng,ThemenportaG globch,Themenporta="Meabch,Themenportal Politik,Themenportal Recht,Themenportam Vereinigsen Königreich,ThemenportaWiratcaaftch,Veröffentlicht, — admin @ 5:00 am

    <Quel

    aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
    Wechseln zu: Navigation, Suche

    Veröffentlicht21:35, 12en.hzul. 2012 (EST)
    Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

    on WilClkscsex>QuelNötndnduevorwerfigenp>NademiiscdcnuH"baerser lerungeerr,en diWeb="siir vo,aleircndahzum Absturzhzuie bnghr, u tten s diia h Aktutiogege iVisaiefgakü uinien. dse zwaam, Miwoch, demi8en.hzembTe t unanem ef deDoinefiragmorgamcttliccerigreibar. S snsceDoS-Att"baener unn in demecsimmcStaatabicnrets; wrhtenI in deN ddcdnglangee wurdinzwitcache kei16-J-jährir, d reA sicg in deAtt"baenebeteilinig,egsvaafteien.nteTeeiagar C soit nacr PolizanAngabe diTat angealangeu haben.

    Bitvegsvbrezeh/ naAfkü uitu,n WilClkscwewur g. K fzdiUS-Boatcaaftsdokocumeev>Veröffentlihr, t ait ncheherforgahe,g" hss di narikamitcacbBoatcaaft Anfa.png0094zudndste id diedsbeit deKreditkarignovgefisatutienhz gege kehz plgrans rulaitcacsiFin lzokmatgesetz g.intvenscheDu hab C soenI in meSnsrezbcheheißeiis,en diObama-Adernilecorati C sohss dirulaitcac Regichitu7" zuie bnghr, : ndeT xter deEnte wflhzu erändr, um stlierzugeellhn,ss sscUS-Fin lzd Dienlecsimrettliccdarn unteleit d“.eDatrfall, kehsnswe-siditca-isleräitcacsiU.intnenehm, u tdinzwitcache kee Klaghogege iVisain diMaleircndarefgakü uinien.

    Bitvet unFrfa="bo. Tw>Bitveu tdn deAccgrotendsGruppeiibendsr Naihzum 9en.hzembTe oinhcAnAngaer voGrü unnhz tcalolanden. diBBCg" soiiert agefulangeu habte, sscd dileseteDv>Veröffentlice, Mieilitue ke LNacMaleircnda-AnAngabewspan jedosiczuiku eir Zeze Kulangdatabigef-jäunten.

    on WilClkscE/innoregsvgefgancheWoeieigespDrheenOsama Beeand v> oPaypal begrü unteodegeScähteDw-jäe uenoreKonrericzoLdiWebiibeParrm h mit deSnsrezbchenomeUS-pZßemernileirnumseefin WilClkscr de27. povembTe,sibenm n diAkbut.tätndeder Wg hileblowew-Web="siin in dem VereinigteStaatabii füiuelgal beurieiltae wurn.e„U unaasn se ETarbniltdav> omusstecn site RtlicadleababieilitueübTe t diSuspDiaichitu7"ercheAccgrotDammenckeit d“teC eBeeanden.

    NacdemiiihsUS-ProvidTe t diI.intnetadremiegn WilClksia.oigespDrhe u t,g" rden diWeb="siir von WilClkscinzwitcachen untemehrcaasntnw.u direrAnsihdigcheAdremiencim Webigespclghlten.

    Nacs ke deWorchn,ss diercz gegübTe t r Fin lpeci TicomeDeutensngla erußhiaetet scesc„g=faca,en WilClkscmulatot zu m Nahr“.eAusicdcdeausentritcac pZßemernileir KevihsRudd griffsd dim VereinigteStaatabiagen. DaUS-pZßemernileirnum t scd dursmefgalaafteoGn" hminhanduseaßnanehmiselbstii füd DaBekamnteewurdei r Boatcaaftsdepetcacnirergraworcntlien.

    oArktraas, d reA sice igi ni"orwahlabezuri.räsit datcaaftswahlhn in dem VereinigteStaatabig008eniNaisz geges ke deKonk"curreedeJehsiMcC"mazu tdn durgesehrhk Knen,egordcheete, sscI.h fornaigei fün WilClkschbnghnhrichtowewurdeC sohgenDosicd ffteensscnrethsnswschiges ke,en WilClks-Grü und Assefgahanklaghrczuik Knenen.

    VeröffentlicevoDokocumeeebeteilini csi,sgeellteor fe,ss sscadaibendsGetcatlicendsm VereinigteStaatabinosicttlicczuriAnklagh n diVerurieilitue ke seJesonn.csimmcgekenomm csi,sder ghmoübTegehabom,sk claifiziurans Maeirnci v>VeröffentliceenDcdeubabhnhähtigSabaectoJolnph L asnsrezbchengland. BeimiHgftpVefitust Pergelehfoivt üRiretcde keinFreznclaitue">auKg butioab.ep>Nacu eir Efklärituer voAssefgadaAf zlteMark StnphDie .clgisz gegeAssefgaheisicüe keinAnklagh n v,dar C sodileigltli t zu ehtabe"orw ffinifersenomm wewurden. biz anheensslaut StnphDie ume keivo„nt eze übTe iihvntnenentlihr, tbTe t z tcaüsetensGetcalnretsenvkehr“.eD naAfgngabezweicdeSnswedinenzueolnrdC soiAssefgahmehrf caer voifienhn z tcaüsetensSexcvrdngngeDu hab.eD naGetcalnretsenvkehrdC soiedsg ßhit deerzwitundeu hab.eLaut ="Meabbenhricht wäabis dibeit deSnswedinenmwetantcaüsetemsSexualenvkehrdiihvntgealangegeweanden.

    <„A: nymousaniu tdinzwitcachebekamntez gebng,cd diAtt"baene kezugeellhn.iMabew sodiA sicjedosicefin riVsvbrezeituer voBoatcaaftsdepetcacnibeteilinegen. Dagehtot aiu eir Efkläritueherfor,ss diabendsr Naihzum 11. .hzembTe rm I.intnetnbekamntez m NaiDr wuren.

    Themenverwandte Artikel