Bulgarien: Polizei verhaftete Kreditkartenfälscher

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 16:45, 25. Jun. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Silistra / Sofia / Plowdiw (Bulgarien), 25.06.2006 – Die bulgarischen Polizeibehörden konnten einen Erfolg im Kampf gegen Kreditkartenfälscher verbuchen. Anfang Juni 2006 fand in Bulgarien eine Groß-Razzia statt. Betroffen waren die Städte Sofia, Plowdiw und Silistra. Bei der Aktion wurde eine Bande von 15 mutmaßlichen Straftätern verhaftet. Zwei der verhafteten Personen haben prominente Eltern. Ein 28-Jähriger ist der Sohn einer bulgarischen Richterin, ein anderer ist der Sohn einer Staatsanwältin. Beide stammen aus der Stadt Silistra.

Zuvor hatte die bulgarische Polizei zehn Monate lang die Verbrecher beobachtet, dann schlug sie zu. Die Bande war seit dem Jahr 2003 tätig. Nach der Herstellung der Kreditkartenduplikate leerten sie die dazugehörigen Bankkonten, die allesamt im europäischen Ausland lagen. Bei der Razzia wurde auch Diebesgut wie Fotos, Laptops und andere Geräte sichergestellt.

Quellen