Bundesanstalt für Arbeit vergibt neuen Millionen-Auftrag an McKinsey

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Nürnberg (Deutschland), 26.03.2005 – Wie eine Sprecherin bestätigte, wird die Bundesagentur für Arbeit dieses Jahr 25 Millionen Euro für die Konsultation externer Berater ausgeben. Das Engagement externer Berater, über welches der vorherige Vorsitzende Florian Gerster gestürzt ist, sollte ursprünglich vergangenes Jahr abgeschlossen werden. „Durch die Konzentration auf die Einführung des Arbeitslosengeldes II musste der Zeitplan jedoch gestreckt werden.“

Der Etat für externe Berater beläuft sich auf ein halbes Promille (0,05 Prozent) des Haushaltes der Bundesagentur. Mit 20 Millionen Euro geht der Löwenanteil an McKinsey. Die Vergabe der Aufträge löste bereits im vergangenen Jahr Kritik beim Bundesrechnungshof aus.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Hartz IV
  • Neues Engagement für Florian Gerster? (24.03.2005)

Quellen