WikiNews de

August 7, 2013

Wenn der Kopierer lügt …

Wenn der Kopierer lügt … – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Wenn der Kopierer lügt …

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 18:53, 7. Aug. 2013 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Ein Kopiergerät der Firma Fuji Xerox

Kaiserslautern (Deutschland), 07.08.2013 – Bei Bürokopierern verlässt man sich eigentlich darauf, dass sie Schriftstücke originalgetreu wiedergeben, wenn auch gelegentlich unleserlich. Moderne Kopierer haben aber auch Funktionen, mit denen Schriftstücke nur eingescannt und abgespeichert werden können. Eine durchaus richtungsweisende Sache im Hinblick auf die Entwicklung weg vom Papier- und hin zum elektronischen Büro. Hier ist jedoch Vorsicht angebracht. Nach Meldungen von Benutzern ist bei manchen Kopiergeräten der Firma Xerox bei bestimmten Einstellungen mit Fehlern zu rechnen. Der Grund liegt darin, dass dabei eine „intelligente“ Kompressionsmethode zur Anwendung kommt, die mit Symbolerkennungen wie OCR arbeitet. Solche Zeichenerkennungen funktionieren aber bis heute selbst bei perfekten Vorlagen nur dürftig, so dass es naturgemäß zu Fehlern kommt. Da es auch Bereiche gibt, in denen Fehler wie falsche Ziffern fatale Folgen haben können, ist eine Warnung angebracht. Auf das Verhalten wird zwar in einer Menü-Meldung hingewiesen, jedoch offenbar nur sehr beiläufig und unauffällig. Der Hersteller hat den Fehler mittlerweile eingeräumt. Bekannt ist bisher, dass Geräte der Serie „WorkCentre” mit den Typen „7535” und „7556” betroffen sein sollen. Ob andere Modelle oder auch andere Hersteller betroffen sind, lässt sich zurzeit nicht genau sagen.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

June 2, 2013

Kaiserslautern: Wohnhausbrand, 59 Menschen evakuiert

Kaiserslautern: Wohnhausbrand, 59 Menschen evakuiert

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 09:20, 2. Jun. 2013 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Kaiserslautern (Deutschland), 02.06.2013 – In der Nacht zum 25. Mai wurden insgesamt 59 Menschen von einem Wohnhausbrand in Kaiserslautern überrascht. Aus bislang ungeklärten Gründen gerieten Möbelstücke im Keller des Gebäudes in der Theodor-Zink-Straße in Brand.

Der durch den Brand entstehende Rauch breitete sich im Treppenhaus und in mehreren Wohnungen aus. Die städtische Feuerwehr musste die Bewohner daher mittels Drehleiter und Fluchthaube aus dem Gebäude evakuieren. Für sie wurden Busse des städtischen Verkehrsbetriebs als vorübergehender Aufenthaltsort bereitgestellt. Vier Personen mussten wegen einer Rauchgasvergiftung ins städtische Westpfalzklinikum eingeliefert werden.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

siehe auch: Portal:Unfälle

Quellen[Bearbeiten]

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

March 1, 2012

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall auf B 270 bei Kaiserslautern

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall auf B 270 bei Kaiserslautern

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 07:04, 1. Mär. 2012 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Kaiserslautern (Deutschland), 01.03.2012 – Am Montagnachmittag kam es auf der Bundesstraße 270 im Bereich des Ortsteils Kaiserslautern-Hohenecken (zwischen Gelterswoog und Walzweier) zu einem schweren Verkehrsunfall, zwei Menschen wurden verletzt, an zwei Fahrzeugen entstand ein Totalschaden.

Ursache des Unfalls war laut vorläufigem Gutachten, dass ein 20-jähriger Autofahrer in Richtung Pirmasens zunächst rechts von der Straße abkam, beim Gegenlenken dann aber in den Gegenverkehr geriet, wo er mit dem zweiten Fahrzeug zusammenprallte. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass das zweite Unfallfahrzug, ein von einem 45jährigen Mann gesteuerter BMW, in die Luft geschleudert wurde und auf dem Dach zum liegen kam. Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Der 20-jährige mutmaßliche Unfallverursacher musste ins Krankenhaus.

Wegen der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten durch die Feuerwehr Kaiserslautern sowie die Ortsteilfeuerwehr von Hohenecken musste die B 270 für rund drei Stunden voll gesperrt werden.

Quellen[Bearbeiten]

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

Schwerer Verkehrsunfall erfordert Vollsperrung der BAB 6

Schwerer Verkehrsunfall erfordert Vollsperrung der BAB 6

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 07:30, 1. Mär. 2012 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Ramstein-Miesenbach (Deutschland), 01.03.2012 – Am Dienstagabend ereignete sich auf der Bundesautobahn 6 bei der Ausfahrt Ramstein ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einer 33-jährigen US-Amerikanerin, die fünf Kinder in ihrem PKW (Bild) transportierte und einem bulgarischen Sattelzug (Bild). Zum Unfall kam es, als sie beim Versuch, die Autobahn zu verlassen, auf den rechten Fahrstreifen wechselte und dabei den LKW übersah. Durch die Wucht der Kolission wurde ihr PKW zurück auf den linken Fahrstreifen geschleudert. Die Fahrzeugführerin blieb unverletzt, die Kinder zogen sich nur leichte Blessuren zu. Die Autobahn musste für zwei Stunden gesperrt werden und blieb wegen der Bergung des LKW bis um 1:10 Uhr nur einspurig befahrbar. Wegen der Sperrung bildete sich ein Stau von etwa 6 km Länge, es kam zu zwei weiteren Auffahrunfällen mit Blechschäden.

Während der Rettungsarbeiten kamen neben der Autobahnpolizei aus Kaiserslautern auch die US-Militärpolizei, sowie Kräfte der Polizeiinspektion Kaiserslautern, ferner die Feuerwehr Kaiserslautern, der Rettungsdienst und Kräfte des Katastrophenschutzes zum Einsatz.

Quellen[Bearbeiten]

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

February 29, 2012

Eine Schwerverletzte bei Verkehrsunfall auf B 270 bei Kaiserslautern-Siegelbach

Eine Schwerverletzte bei Verkehrsunfall auf B 270 bei Kaiserslautern-Siegelbach

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 06:12, 1. Mär. 2012 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Kaiserslautern (Deutschland), 29.02.2012 – Am Dienstagnachmittag kam es auf der Bundesstraße 270 beim Kaiserslauterer Ortsteil Siegelbach zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 40-jährige Autofahrerin, die mit ihrem Opel Corsa (Bild) aus bisher ungeklärten Gründen auf einen vorausfahrenden Bagger auffuhr, wurde dabei schwer verletzt. Sie musste von den Feuerwehren aus Siegelbach und Erfenbach sowie Kräften der Feuerwehr Kaiserslautern aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Hierzu musste die B 270 an der Unfallstelle zwischen den Abfahrten Siegelbach und Erfenbach in Fahrtrichtung Weilerbach zeitweise gesperrt werden. Das Fahrzeug der 40-Jährigen erlitt einen Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro, der Bagger blieb hingegen nahezu unbeschädigt.

Quellen[Bearbeiten]

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

February 13, 2012

Sulzbachtal: Wohnhaus durch Brand völlig zerstört

Sulzbachtal: Wohnhaus durch Brand völlig zerstört

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 19:17, 13. Feb. 2012 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Sulzbachtal (Deutschland), 13.02.2012 – In der Nacht zum 6. Februar 2012 wurde ein Wohnhaus in Sulzbachtal durch ein Feuer völlig zerstört. Dabei kamen zwei Personen zu Schaden. Wieso es in dem 1954 errichteten Bauernhaus zum Brand kam ist derzeit, wie auch die genaue Höhe des Sachschadens, noch unklar. Zur Brandbekämpfung kamen die Feuerwehren aus den Verbandsgemeinden Otterbach und Otterberg sowie aus der kreisfreien Stadt Kaiserslautern zum Einsatz. Dennoch war das Gebäude nach dem Brand nicht mehr bewohnbar.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

  • Portal:Feuerwehr

Quellen[Bearbeiten]

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

February 10, 2012

Kaiserslautern-Dansenberg: Explosionsgefahr nach Gasaustritt

Kaiserslautern-Dansenberg: Explosionsgefahr nach Gasaustritt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 20:45, 10. Feb. 2012 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Arbeiten mit einem Trennschleifer

Kaiserslautern (Deutschland), 10.02.2012 – Am Vormittag des 9. Februar 2012 kam es im Kaiserslauterer Ortsteil Dansenberg zu einem größeren Feuerwehreinsatz, als bei Arbeiten in einer ehemaligen Gaststätte eine Gasleitung mit einem Trennschleifer angesägt wurde. Die verursachenden Arbeiter retteten sich ins Freie und verständigten den örtlichen Gasversorgungsbetrieb sowie die Feuerwehr. Die zuerst an der Einsatzstelle eingetroffenen städtischen Arbeiter sperrten den Gefahrenbereich ab und begannen mit der Evakuierung umliegender Gebäude.

Ein Trupp der städtischen Berufsfeuerwehr, der durch freiwillige Feuerwehreinheiten aus Dansenberg sowie der Stadt Kaiserslautern unterstützt wurde, drang in das Gebäude vor und dichtete die Leckage ab. Im Kamin glühten noch Aschereste, es bestand Explosionsgefahr.

Neben der Feuerwehr kamen auch Kräfte des Katastrophenschutzes der Stadt Kaiserslautern sowie ein Leitender Notarzt zum Einsatz. Er betreute vor allem die evakuierten Menschen in der Dansenberger Sporthalle.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

  • Portal:Feuerwehr

Quellen[Bearbeiten]

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

November 28, 2011

Schon wieder schwerer Verkehrsunfall auf der B 37

Schon wieder schwerer Verkehrsunfall auf der B 37

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 17:57, 28. Nov. 2011 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Landkreis Kaiserslautern (Deutschland), 28.11.2011 – Gerade einmal drei Wochen nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 37 bei Hochspeyer, bei welchem insgesamt vier Menschen ums Leben kamen, ereignete sich am Samstag Nachmittag erneut ein schwerer Unfall, nur 300 Meter von der damaligen Unfallstelle entfernt. Diesmal kam es zum Crash, als eine 22-Jährige bei einem Überholversuch mit einem entgegenkommenden PKW kollidierte. Durch den Aufprall wurden die 22-jährige Fahrerin, ihre Beifahrerin und der Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeugs eingeklemmt und schwer verletzt; dessen sechsjähriger Sohn kam mit leichten Verletzungen davon. Neben den Feuerwehren der Verbandsgemeinde Hochspeyer kamen auch die Berufsfeuerwehr Kaiserslautern, der Katastrophenschutz und ein Unfallsachverständiger während der Rettungsarbeiten zum Einsatz, weswegen die B 37 für rund drei Stunden voll gesperrt wurde.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

  • Schwerer Verkehrsunfall bei Kaiserslautern fordert mehrere Todesopfer (5.11.2011)
  • Weiteres Todesopfer nach schwerem Verkehrsunfall (21.11.2011)

Quellen[Bearbeiten]

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

November 21, 2011

Weiteres Todesopfer nach schwerem Verkehrsunfall

Weiteres Todesopfer nach schwerem Verkehrsunfall

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 06:43, 21. Nov. 2011 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Landkreis Kaiserslautern (Deutschland), 21.11.2011 – Nachdem bei einem schweren Verkehrsunfall auf des Bundesstraße 37 beim westpfälzischen Hochspeyer drei Menschen gestorben waren, ist nun auch die Unfallversursacherin ihren Verletzungen erlegen. Indes bleibt die Unfallursache weiterhin unklar; in einer, mit der Staatsanwaltschaft abgesprochenen, Presseerklärung wurden auch keine Auskünfte über die von der 60jährigen Fahrerin genommene Blutprobe gegeben.

Den schweren Verkehrsunfall überlebten ein 42-jähriger Mann, eine 23-jährige Mitfahrerin und der 20-jährige Beifahrer nicht. Das neun Monate alte Kleinkind des verstorbenen Beifahrers trug nur leichte Verletzungen davon. Alle Fahrzeuginsassen seien im nahen Frankenstein wohnhaft und italienischer Nationalität.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

Lebensbedrohlich Verletzter nach Überschlag bei Kaiserslautern

Lebensbedrohlich Verletzter nach Überschlag bei Kaiserslautern

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 06:50, 21. Nov. 2011 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Kaiserslautern (Deutschland), 21.11.2011 – Am Mittag des 19. November 2011 zog sich ein 26-jähriger US-Amerikaner infolge eines Verkehrsunfalls lebensbedrohliche Verletzungen zu. Der Fahrer des Unglücksfahrzeugs, ein US-Soldat, war vermutlich alkoholisiert vom Ortsteil Dansenberg in Richtung Kaiserslautern-Innenstadt unterwegs, als er in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Das Fahrzeug überschlug sich daraufhin mehrfach, wobei der nicht-angeschnallte Fahrer aus dem Fahrzeug geschleudert wurde und sich dabei seine Verletzungen zuzog. Die Feuerwehren aus Dansenberg und der Stadt Kaiserslautern mussten mit insgesamt 21 Mann anrücken.

Themenverwandte Artiekel[Bearbeiten]

  • Portal:Verkehr
  • Schwerer Verkehrsunfall bei Kaiserslautern fordert mehrere Todesopfer (05.11.2011)

Quellen[Bearbeiten]

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.
Older Posts »