WikiNews de

August 4, 2005

Auswertung der Blackbox des verunglückten Airbus läuft auf Hochtouren

Toronto (Kanada) / Paris (Frankreich), 04.08.2005 – Flugexperten konnten zwei Tage nach dem Absturz des Airbus der französischen Air France den Flugschreiber und die Blackbox bergen.

Das Gerät wurde zwar durch den Brand leicht beschädigt, nach Ansicht des kanadischen Flughafensprechers Steve Shaw können aber die Daten dennoch mit großer Wahrscheinlichkeit zurückverfolgt werden. Der kanadische Chefermittler Real Levasseur erklärte gestern gegenüber der Presse, der Flugdatenschreiber und das Stimmaufzeichnungsgerät seien in „ziemlich gutem Zustand“.

Die Geräte wurden gestern zur Auswertung nach Ottawa gebracht. Aus den Daten des Cockpit-Tonbandes mit den Gesprächen erwartet die Kommission wichtige Informationen zur Klärung der Unfallursache, insbesondere zum Verhalten der beiden Piloten.

Themenverwandte Artikel

  • Airbus hatte bei Abflug keine technischen Probleme (03.08.2005)
  • Airbus der Air France auf dem Flughafen in Toronto verunglückt (02.08.2005)
  • Portal:Luftfahrt
  • Themenportal Airbus
This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the GNU Free Documentation License, Version 1.2 or any later version published by the Free Software Foundation; with no Invariant Sections, no Front-Cover Texts, and no Back-Cover Texts. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.