Carl Zeiss verlagert Bereiche aus Jena nach China

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Jena (Deutschland) / Suzhou (Jiangsu) (Volksrepublik China), 20.09.2005 – Das Optikunternehmen Carl Zeiss will die Bereiche Logistik, Produktion und Montage weitgehend an den chinesischen Standort Suzhou verlagern. Lediglich Entwicklung, Technologie, Marketing und der Vertrieb von Optikmodulen für Digitalprojektoren und Fernseher sollen in Jena verbleiben. Das wird auch zu Streichungen von 70 Arbeitsplätzen führen. Die Möglichkeit der betriebsbedingten Kündigung wurde nicht ausgeschlossen. Derzeit arbeiten in Jena 1.270 Mitarbeiter.

Quellen