WikiNews de

April 11, 2006

Schalke 04 verlängert Vertrag mit Mirko Slomka vorzeitig

Schalke 04 verlängert Vertrag mit Mirko Slomka vorzeitig

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 13:48, 11. Apr. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Schalke-Stadion

Gelsenkirchen (Deutschland), 11.04.2006 – Der Vorstand des FC Schalke 04 hat am Montag, den 10. April auf einer Präsidiumssitzung in Gelsenkirchen einstimmig beschlossen, den Trainer Mirko Slomka vorzeitig im Amt zu bestätigen. Slomka erhielt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2007.

Der 38-jährige Slomka war Nachfolger von Ralf Rangnick, der am 12. Dezember 2005 entlassen wurde. Der alte Vertrag lief zunächst nur bis zum Saisonende. Noch-Manager Rudi Assauer und sein Nachfolger im Amt Andreas Müller bestätigten heute die Vertragsverlängerung.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

January 4, 2006

Schalke 04 hat einen neuen Trainer

Schalke 04 hat einen neuen Trainer – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Schalke 04 hat einen neuen Trainer

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Schalke-Stadion

Gelsenkirchen (Deutschland), 04.01.2006 – Der Vorstand vom FC Schalke 04 hat den ehemaligen Co-Trainer Mirko Slomka einstimmig zum neuen Cheftrainer befördert. Team-Manager Andreas Müller sagte in einem Interview, dass ihn diese Möglichkeit schon länger beschäftigt habe.

Slomka war unter anderem Coach bei Tennis Borussia Berlin und arbeitete schon bei Hannover 96 als Co-Trainer bei seinem Vorgänger Ralf Rangnick, der am 12. Dezember 2005 entlassen wurde. Mirko Slomka wird den FC Schalke 04 zunächst bis zum Saisonende betreuen.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

December 29, 2005

VfL Wolfsburg: Klaus Augenthaler wird neuer Trainer

VfL Wolfsburg: Klaus Augenthaler wird neuer Trainer

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 21:27, 29. Dez. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Wolfsburg (Deutschland), 29.12.2005 – Die Überraschung in Wolfsburg ist perfekt. Nicht der Ex-Schalker Ralf Rangnick wurde wie erwartet der neue Trainer des VfL Wolfsburg, sondern Klaus Augenthaler. Damit wird er Nachfolger von Holger Fach. Fach wurde in Wolfsburg vor zwei Wochen entlassen.

Der VfL Wolfsburg wird mit Augenthaler einen Vertrag bis zum 30. Juni 2007 abschließen. Sein letzter Verein war bis zu seiner Entlassung Mitte September 2005 Bayer Leverkusen.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

December 12, 2005

Schalke 04 beurlaubt Trainer Ralf Rangnick

Schalke 04 beurlaubt Trainer Ralf Rangnick

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Ralf Rangnick

Gelsenkirchen (Deutschland), 12.12.2005 – Schalke 04 hat seinen Trainer Ralf Rangnick bis zum Ende seines Vertrags beurlaubt. Auslöser war eine Ehrenrunde von Rangnick, die er vor dem Bundesligaspiel am vergangenen Samstag beim Spiel gegen den FSV Mainz 05 gedreht hatte. Er lief dabei demonstrativ eine Runde an den Zuschauern vorbei. Der ARD-Artikel spekuliert nun, dass sich die Vereinsführung durch dieses Verhalten provoziert fühlte. Bereits im Vorfeld hatte es zwischen Trainer und Vereinsführung Differenzen gegeben, wodurch die Vorstandschaft ihre Vermutungen auf Provokation bestätigt sah.

Bereits am Freitag, den 9. Dezember gab er in einer Pressekonferenz bekannt, seinen bis zum 30. Juni 2006 laufenden Vertrag nicht zu verlängern. Rangnick war seit 28. September 2004 bei dem Verein als Fußballlehrer angestellt. Er trat die Nachfolge von Jupp Heynckes an.

Von den Medien werden derzeit unter anderen Matthias Sammer, Klaus Augenthaler sowie Huub Stevens als mögliche Nachfolger gehandelt.

Beim nächsten Spiel gegen den VFB Stuttgart wird Oliver Reck auf der Trainerbank sitzen.

Themenverwandte Artikel

  • Themenportal Gelsenkirchen

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

November 1, 2005

Champions League: Schalke siegt gegen Fenerbahçe

Champions League: Schalke siegt gegen Fenerbahçe

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Gelsenkirchen (Deutschland), 01.11.2005 – Der FC Schalke 04 hat das in den Medien vielfach als „Schicksalsspiel“ betitelte Champions-League-Gruppenspiel gegen Fenerbahçe Istanbul mit 2:0 gewonnen.

Vor knapp 54.000 Zuschauern in der ausverkauften Arena AufSchalke in Gelsenkirchen konnte sich das Team unter Trainer Ralf Rangnick dank den Tore von Kevin Kuranyi in der 32. Spielminute und Ebbe Sand (90’+1) gegen Fenerbahçe durchsetzen. Dabei hatte das Schiedsrichtergespann um den Spanier Luis Medina Cantalejo einiges zu tun: Bereits in der 40. Spielminute erhielt Fábio Lucioano die Rote Karte und eine Viertelstunde später auch Marco Aurélio; die Istanbuler spielten die letzen 35 Minuten also nur noch mit neun Mann.

Für Schalke stand das weitere Verbleiben in der „Königsklasse“ auf dem Spiel. Mit dem heutigen Sieg dürfte das fast sichere Vorrunden-Aus zunächst abgewendet sein.

Die übrigen Ergebnisse des Abends:

  • PSV Eindhoven – AC Mailand: 1-0
  • Olympiacos – Lyon: 1-4
  • Rosenborg – Real Madrid: 0-2
  • Betis – Chelsea: 1-0
  • Liverpool – Anderlecht: 3-0
  • Artmedia – Rangers: 2-2
  • Internazionale – Porto: 2-1

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.