WikiNews de

November 2, 2005

Champions League: Bremen siegt – Bayern mit knapper Niederlage

Champions League: Bremen siegt – Bayern mit knapper Niederlage

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 01:00, 3. Nov. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Turin (Italien) / Bremen (Deutschland), 02.11.2005 – Der FC Bayern München hat die Gruppenbegengnung in der Champions League gegen Juventus Turin mit 1:2 verloren. Unterdessen besiegte Werder Bremen Udinese Calcio mit 4:3.

In einem ausgeglichenen Spiel erzielte David Trézéguet in der 85. Spielminute den 2:1-Siegtreffer für Juventus. Zuvor hatte er bereits in der 62. Minute zum 1:0 getroffen. Mit einem Freistoßtor aus 35 Metern Entfernung konnte Sebastian Deisler vier Minuten später jedoch wieder ausgleichen. Nach ihrem 100. Champions-League-Spiel führt die „alte Dame“ Juventus Turin dank der mehr erzielten Tore knapp die Gruppe A an, dicht gefolgt von Bayern München.

Bremen errang mit einem verdienten 4:3 gegen Udinese Calcio seinen ersten Sieg in dieser Champions-League-Saison und steht damit auf dem dritten Platz in der Gruppe C. Obwohl Werder Bremen auf Stürmerstar Ivan Klasnić verzichten musste, der wegen Verdachts auf Blinddarmentzündung am Mittag in Krankenhaus eingeliefert worden war, war die Mannschaft unter Trainer Thomas Schaaf im größten Teil des Spiels den Gästen aus Udinese überlegen. Nach Toren von Miroslav Klose (15′), Baumann (24′) und Johan Micoud (51′) führte die Werder zweitweise mit 3:0. Ein Doppelschlag von Antonio di Natale in der 54. und 57. Spielminute und ein unglückliches Eigentor von Christian Schulz sorgten nach einer Stunde aber wieder für den Ausgleich. Schlussendlich war es wiederum Johan Micoud, der in der 67. Minute den Sieg für Bremen klar machen konnte.

Die übrigen Ergebnisse des Abends:

  • FC Brügge – SK Rapid Wien: 3:2
  • Arsenal F.C. – AC Sparta Praha: 3:0
  • FC Thun – Ajax Amsterdam: 2:4
  • FC Barcelona – Panathinaikos Athen: 5:0
  • Benfica Lissabon – Villarreal CF: 0:1
  • OSC Lille – Manchester United F.C.: 1:0

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

June 17, 2005

Giovanni Trapattoni wird neuer Trainer beim VFB Stuttgart

Giovanni Trapattoni wird neuer Trainer beim VFB Stuttgart

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stuttgart (Deutschland), 17.06.2005 – Der Italiener Giovanni Trapattoni wird neuer Trainer beim VfB Stuttgart. Dies gab die Vereinsführung heute Nachmittag auf einer Pressekonferenz bekannt.

Der 66-jährige Trapattoni, der sich seit Mittwoch in Stuttgart befindet, unterschrieb bei dem Fußball-Bundesligisten einen Zweijahresvertrag bis 2007. Er war vorher beim portugiesischen Fußballverein Benfica Lissabon tätig, mit dem er auch Landesmeister wurde.

Für Trappattoni bedeutet dieser Wechsel eine Rückkehr in den deutschen Profi-Fußball. Er war in den Neunzigern Trainer beim FC Bayern München. „Guten Tag, ich schon wieder da“, mit diesen Worten meldete er sich auf der Pressekonferenz zurück. Der Italiener spielte damit auf seine berühmte „Was-erlauben-Strunz-Rede“ an. Seit seiner Wutrede im März 1998 erreichte „Trap“, wie er weitläufig genannt wird, Kultstatus. „Ich habe fertig“ ist seit damals ein geflügeltes Wort in Deutschland.

In Stuttgart wird Trap Nachfolger des vor zwei Wochen entlassenen Matthias Sammer.

Themenverwandter Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.