Chinesischer Satellit kehrt nach 27 Tagen zurück

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 30. Aug. 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Xian (China), 30.08.2005 – Gestern kehrte der 21. Wissenschaftssatellit Chinas zur Erde zurück. „FSW-21“, so sein Namen, wurde am 2. August 2005 von Jiuquan aus mit einer Trägerrakete des Typs „Langer Marsch“ in den Weltraum gestartet. Wo er genau landete, ging aus der Meldung nicht hervor, lediglich war von einem kontrollierten Eintritt die Rede. Die Steuerung des Wiedereintritts erfolgte durch das Xi’an Satellitenkontrollzentrum. Der Satellit habe während seines 27-tägigen Fluges Weltraumbeobachtungen und wissenschaftliche Tests durchgeführt.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Unbemannte Raumfahrt
  • Portal:Chinesische Raumfahrt

Quellen