WikiNews de

October 14, 2008

Fußball: In Dortmund gewann Deutschland mit 2:1 gegen Russland

Fußball: In Dortmund gewann Deutschland mit 2:1 gegen Russland

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 17:10, 14. Okt. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Signal Iduna Park

Dortmund (Deutschland), 14.10.2008 – Am Samstag, den 11. Oktober spielten Deutschland und Russland im Dortmunder Signal Iduna Park vor 64.400 Zuschauern. Das Spiel ging mit einem 2:1 für Deutschland aus. Das erste Tor fiel in der neunten Spielminute durch Lukas Podolski, das zweite Tor durch Michael Ballack in der 28. Minute. In der 51. Minute schoss Andrei Sergejewitsch Arschawin ein Tor für die Russen.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

September 10, 2008

Fußball: Deutschland gewinnt im ersten WM-Qualifikationsspiel gegen Liechtenstein

Fußball: Deutschland gewinnt im ersten WM-Qualifikationsspiel gegen Liechtenstein

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 06:17, 10. Sep. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Vaduz (Liechtenstein), 10.09.2008 – Am Samstag, den 6. September, gewann die deutsche Fußballnationalmannschaft im ausverkauften Rheinpark-Stadion in Vaduz gegen Liechtenstein. Trotz strömenden Regens ließen sich Spieler und Fans nicht abschrecken, und der Unparteiische Pereira Gomes (Portugal) pfiff die Partie an. Mit dem Treffer in der 21. Minute brachte Lukas Podolski die deutsche Elf in Führung. Da keine weiteren Tore fielen, stand es zur Halbzeit 1:0 für Deutschland. Wieder war es Podolski, der in der 48. Minute dann das 2:0 für Deutschland erzielte. Rolfes schoss in der 65. Minute das 3:0, und nur eine Minute später traf Schweinsteiger das Tor zum 4:0 (66. Minute). Hitzlsperger gelang in der 76. Minute ein Distanzschuss aus 18 Metern zum 5:0. Westermann gelang dann der “krönende” Abschluss für Deutschland zum 6:0-Endstand in der 86. Minute.

Spieldaten

  • Tore: 0:1 Podolski (21. Minute), 0:2 Podolski (48. Minute), 0:3 Rolfes (65. Minute), 0:4 Schweinsteiger (66. Minute), 0:5 Hitzlsperger (76. Minute) und 0:6 Westermann (86. Minute)
  • Gelbe Karten: Burgmeier, d’Elia
  • Aufstellung Heim: Jehle, Ritzberger, d’Elia, Stocklasa, Burgmeier, Polverino, M. Büchel, Gerster, Fischer, Frick, Christen
  • Aufstellung Gast: Enke, Fritz, Tasci, Westermann, Lahm, Rolfes, Schweinsteiger, Hitzlsperger, Trochowski, Klose, Podolski
  • Schiedsrichter: Pereira Gomes (Portugal)
  • Zuschauer: 7.838 (Ausverkauft)
  • Chancenverhältnis: 1:13
  • Eckenverhältnis: 3:5

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

July 2, 2008

Spanien ist Fußball-Europameister 2008

Spanien ist Fußball-Europameister 2008 – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Spanien ist Fußball-Europameister 2008

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 19:44, 2. Jul. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Mannschaftsaufstellung der beiden Teams

Wien (Österreich), 02.07.2008 – Am Sonntag, den 29. Juni wurde im Wiener Ernst-Happel-Stadion das Endspiel der Fußball-Europameisterschaft 2008 ausgetragen. Vor 51.428 Zuschauern verlor Deutschland gegen Spanien mit 0:1. Fernando Torres schoss in der 33. Minute Spanien zum Europameister.

In der ersten Halbzeit begannen die Deutschen das Spiel offensiv. Miroslav Klose hatte in der vierten Minute die erste Torchance, als er einen Pass von Sergio Ramos zu Carles Puyol kurz vor dem Strafraum abfangen konnte, ihn sich aber zu weit vorlegte um einen Torschuss zu erzielen. Nach 15 Minuten hatten die Spanier ihre erste Torchance. Xavi kickte im Strafraum zu Andres Iniesta, aber Christoph Metzelder hielt den Fuß dazwischen und lenkte den Ball dadurch auf das eigene Tor. Jens Lehmann wehrte den Ball gerade noch ab. In der 33. Minute schoss der Spanier Fernando Torres das 1:0 für Spanien, als er den Ball im letzten Moment am aus dem Tor gekommenen Lehmann vorbei schoss.

Nach der Pause musste Lahm wegen einer Fußverletzung ausgewechselt werden. Für ihn kam Marcell Jansen ins Spiel. In der 82. Minute hatten die Spanier eine weitere große Torchance, bei der der Ball nur wenige Meter am Tor vorbeigeschossen wurde. Der Liverpool-Spieler Fernando Torres wurde Spieler des Spiels. Spanien ist erstmals seit 44 Jahren wieder Europameister.

Spieldaten

  • Tore für Deutschland: keine
  • Tore für Spanien: Torres 33. Minute
  • Gelbe Karten Deutschland: 2
  • Gelbe Karten Spanien: 2
  • Rote Karten Deutschland: keine
  • Rote Karten Spanien: keine
  • Schüsse auf das Tor Deutschland: 1
  • Schüsse auf das Tor Spanien: 7
  • Fehlschüsse Deutschland: 2
  • Fehlschüsse Deutschland: 7
  • Begangene Fouls Deutschland: 22
  • Begangene Fouls Spanien: 19
  • Eckstöße Deutschland: 4
  • Eckstöße Spanien: 7
  • Abseits Deutschland: 5
  • Abseits Spanien: 4
  • Ballbesitz Deutschland: 27 Minuten, 56 Sekunden
  • Ballbesitz Spanien: 25 Minuten, 50 Sekunden
  • Ballbesitz Deutschland: 51 Prozent
  • Ballbesitz Spanien: 49 Prozent

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Fußball-Europameisterschaft 2008

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.