WikiNews de

June 5, 2008

Fußball: Deutschland gewinnt gegen eine Junioren-Auswahl 8:0

Fußball: Deutschland gewinnt gegen eine Junioren-Auswahl 8:0

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 22:31, 5. Jun. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Tessin (Schweiz), 05.06.2008 – Deutschland hat am Mittwochabend den 4. Juni gegen eine U 18-Auswahl aus dem Tessin 8:0 gespielt und das unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Das Spiel fand im Sportzentrum Tenero unweit von Ascona statt. Der Trainer Joachim Löw setzte alle seine 23 Spieler ein. Es es wurde 4 mal 20 Minuten gespielt. Miroslav Klose und Mario Gomez trafen je zwei mal und außerdem trafen Oliver Neuville, Kevin Kuranyi, Lukas Podolski und Thomas Hitzlsperger.

Am Sonntag den 8. Juni spielt die deutsche Fußballnationalelf gegen Polen in Klagenfurt ihr erstes EM-Spiel 08 und live im ZDF um 20:45 Uhr zu sehen.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

June 23, 2006

Danilo Hondos Sperre erneut ausgesetzt

Danilo Hondos Sperre erneut ausgesetzt – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Danilo Hondos Sperre erneut ausgesetzt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 17:32, 23. Jun. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Ascona / Lausanne (Schweiz), 23.06.2006 – Die zuletzt ausgesprochene Sperre gegen den Radprofi Danilo Hondo wurde erneut ausgesetzt. Daraufhin gewann Hondo am 11. Juni 2006 das 85 Kilometer lange Stuttgarter „Hohenheimer Schlossrennen“. Stefan Schumacher aus dem deutschen Nürtingen wurde Dritter.

Hondo, der im Schweizer Ort Ascona wohnt, war seit dem 16. Mai 2006 durch einen Entscheid des Obersten Schiedsgerichtshof des Kantons Waadt zum wiederholten Male gesperrt worden. Diese Sperre wurde am 6. Juni durch das Schweizer Bundesgericht in Lausanne vorläufig aufgehoben. Eine endgültige Entscheidung wird erst gefällt, nachdem die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA und der internationale Radsport-Verband UCI eine erneute Stellungnahme abgegeben haben. Der späteste Termin für die Abgabe dieser Stellungnahme ist der 23. Juni 2006.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

May 25, 2006

Danilo Hondo erneut gesperrt

Danilo Hondo erneut gesperrt – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Danilo Hondo erneut gesperrt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 08:21, 25. Mai 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Ascona / Lausanne (Schweiz), 25.05.2006 – Der Cottbuser Radprofi Danilo Hondo wurde erneut wegen Dopings gesperrt. Hondo fährt mit Lizenz für die Schweiz. Im März 2006 hatte erstmals in der Geschichte des Sports ein Zivilgericht ein Urteil eines Sportgerichts aufgehoben und die Sperre gegen den 32-jährigen Hondo mit Wohnsitz in Ascona wegen Dopings außer Kraft gesetzt.

Wie am 24. Mai bekannt wurde, hat der Oberste Schiedsgerichtshof des Kantons Waadt am 16. Mai 2006 die Doping-Sperre erneut in Kraft gesetzt. Die Sperrfrist beträgt zwei Jahre und läuft noch bis zum 31. März 2007.

Die erneute Sperre wurde inzwischen von verschiedenen Seiten bestätigt. Zum einen vom Anwalt Hondos, Michael Lehner, und zum anderen von der World Anti-Doping Agency (WADA) mit Sitz in Lausanne. Lehner hat heute angekündigt, zusammen mit Hondo die Aufhebung der erneuten Sperre vor dem Schweizer Bundesgericht beantragen zu wollen.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

March 18, 2006

Radprofi Danilo Hondo darf ab sofort wieder Rennen fahren

Radprofi Danilo Hondo darf ab sofort wieder Rennen fahren

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 13:42, 18. Mrz. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Lausanne / Ascona (Schweiz), 18.03.2006 – Im Januar 2006 wurde der Radprofi Danilo Hondo wegen Dopings vom Internationalen Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne für zwei Jahre gesperrt. Hondo hatte daraufhin angekündigt, vor das Oberste Schweizer Kantonsgericht, einen Zivilgerichtshof, zu ziehen.

Heute kam nun eine für alle Beteiligten überraschende Entscheidung: Erstmals Mal in der Geschichte des Sports hat ein Zivilgericht ein Urteil eines Sportgerichts aufgehoben. Die Sperre durch den Internationalen Sportgerichtshof ist ungültig. Der der 32-Jährige Hondo mit Wohnsitz in Ascona darf absofort wieder Rennen fahren.

Hondos Anwalt Michael Lehner gab bekannt, dass die Entscheidung noch nicht rechtsgültig ist. Bisher wurde die Sperre durch das Gericht nur aufgehoben. Ein abschließendes Urteil wird in etwa sechs Monaten erwartet. Die Entscheidung des Gerichts kommentierte Lehner mit den Worten: „Das Gericht hat unsere Argumente ernst genommen. Darüber bin ich sehr glücklich. Die Urteile sind vorerst nur aufgehoben. Eine definitive Entscheidung des Obersten Kantonsgerichts erwarten wir in etwa sechs Monaten. Es wurde belohnt, dass wir den Kampf nie aufgegeben haben.“

Themenverwandte Artikel

Quellen


Hinweis: Die Quellen könnten Fehler enthalten. Siehe Diskussionsseite


This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.