David Zabriskie gewinnt Tourauftakt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Notre-Dame de Monts. Die Verbindungsbrücke zwischen den heutigen Etappenorten.

Fromentine (Frankreich) / Noirmoutier-en-l’Île (Frankreich), 02.07.2005 – David Zabriskie gewann die erste Etappe der diesjährigen Tour de France. Der Amerikaner fuhr einen Vorsprung von zwei Sekunden gegenüber seinem amerikanischen Landsmann Lance Armstrong heraus.

Zabriskie ist damit der erste Träger des gelben Trikots. Er nimmt zum ersten Mal an dieser Tour teil. Auch den Zeitfahr-Geschwindigkeitsrekord hat er heute erneuert. Die Durchschnittsgeschwindigkeit betrug 54,676 km/h. Der „ewige“ Zweikampf zwischen Armstrong und dem Deutschen Jan Ullrich war im Vorfeld der Tour mit Spannung erwartet worden. Ullrich wurde Zwölfter. Sein Rückstand auf den Sieger des neunzehn Kilometer langen Zeitfahrens betrug eine Minute und acht Sekunden.

Aber nicht nur Ullrich enttäuschte. Auch andere Topfavoriten konnten nicht überzeugen. Ivan Basso verlor 1:24 Minuten auf Armstrong. Auch Iban Majo und Andreas Klöden konnten zumindest in der ersten Etappe dem dominierenden Amerikaner nichts entgegensetzen. Nur der Kasache Alexander Winokurow blieb mit einem Rückstand von 51 Sekunden auf Armstrong (3. Platz) im Rahmen des Erwarteten.

Der beste Jungprofi war Fabian Cancellara mit einer Gesamtzeit von 21:53 Minuten.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte das dänische Team CSC unter der Leitung von Bjarne Riis überzeugen und die Mannschaftswertung gewinnen.

Themenverwandte Artikel

  • Tour de France

Quellen