Der Emir von Dubai ist tot

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Canberra (Australien), 04.01.2006 – Scheich Maktum bin Raschid Al Maktum, der Emir von Dubai, ist tot. Er starb am 4. Januar im Alter von 62 Jahren in Australien, während er das Land besuchte, um Rennpferde zu verkaufen. Forbes schreibt bezüglich des Todestages in Abweichung von den anderen Medien „yesterday afternoon“, das wäre dann der 3. Januar.

Der Emir war auch Vizepräsident und Regierungschef der Vereinigten Arabischen Emirate, das Emirat Dubai ist ein Teil dieses Staatengebildes. Australische Medien berichteten, dass er in dem Luxus-Hotel „Palazzo Versace“ an der Goldküste im nordwestlichen Queensland einen Herzanfall erlitt. Eine Ambulanz wollte ihn noch in das Gold Cost Hospital bringen, doch als er gegen 12:55 Uhr ankam, war er verstorben. Eine private Boeing 747-400 soll ihn später wieder in seine Heimat Dubai überführen.

Themenverwandte Artikel

  • Themenportal Boeing
  • Themenportal Verstorbene Persönlichkeiten

Quellen