WikiNews de

January 16, 2009

New York: Passagierflugzeug stürzt in den Hudson River

New York: Passagierflugzeug stürzt in den Hudson River

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 20:26, 16. Jan. 2009 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Ablauf des Flugunfalls.

New York (Vereinigte Staaten), 16.01.2009 – Nach Angaben der Federal Aviation Administration (FAA) gab es am frühen Nachmittag des 15. Januar 2009 eine Notwasserung eines Airbus A320 im Hudson River, wenige Minuten nach dem Start um 15:26 Uhr Ortszeit am LaGuardia Airport in New York. An Bord von US-Airways-Flug 1549, der auf den Weg nach Charlotte (North Carolina) war, waren Angaben von US Airways zufolge 150 Passagiere und fünf Crewmitglieder. Der Pilot habe vor dem Absturz per Funk von Schwierigkeiten berichtet und eine Notlandung auf dem Fluss angekündigt. Der Ort, an dem die Unglücksmaschine im Wasser versank befand sich nähe der 48. Straße.

Nach Angaben des Heimatschutzministeriums geht man derzeit nicht von einem terroristischen Hintergrund des Absturzes aus. Erste Medienberichte gehen von einem Zusammenstoß mit einem oder mehreren Vögeln aus. Augenzeugen berichteten von rauchenden Turbinen.

Nach dem Aufprall auf dem Fluss ragte es noch zur Hälfte aus dem eiskalten Wasser heraus, doch im Laufe der nächsten Minuten sank die Maschine immer tiefer. Schnell waren mehrere Schiffe an der Unglücksstelle und konnten Angaben der FAA zufolge alle Personen an Bord lebend retten. Dies bestätigte wenig später Doug Parker, Geschäftsführer US Airways, bei einer Pressekonferenz.

Commons-logo.svg Wikimedia Commons: Weitere Bilder, Videos oder Audiodateien zum Thema „US-Airways-Flug 1549“.
Wikipedia-logo-v2.svg In Wikipedia gibt es den weiterführenden Artikel „US-Airways-Flug 1549“.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Luftfahrt

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

March 12, 2006

Der New Yorker Flughafen La Guardia wurde geschlossen

Der New Yorker Flughafen La Guardia wurde geschlossen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 17:54, 12. Mär 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

New York (Vereinigte Staaten), 12.03.2006 – Am Freitagabend MEZ wurde der New Yorker LaGuardia Airport geschlossen. Das Terminal D des Flughafens wurde evakuiert. Rund 600 bis 700 Fluggäste mussten den Abflugbereich räumen. Grund waren Vorsichtsmaßnahmen bezüglich der Sicherheit des Flughafens.

Bei der Kontrolle eines Fluggastes am Terminal der Fluggesellschaft Delta Air Lines fiel dieser dem Kontrollpersonal auf. Ein Gerät hatte Alarm ausgelöst, weil auf den Schuhen des Mannes geringe Mengen von Explosionsstoffen festgestellt wurden. Er sollte anschließend eingehender untersucht werden. Daraufhin ergriff der Mann die Flucht und konnte in der Menschenmenge untertauchen. Seine Schuhe, die er vor der Kontrolle ausziehen musste, ließ er zurück.

Damit sich der Flüchtige nicht mit Gewalt Zutritt zu einem Flugzeug verschaffen konnte, wurde die Startbahn gesperrt. Kein Flugzeug durfte den Flughafen verlassen. Eine Gefährdung des Luftverkehrs hätte nicht ausgeschlossen werden können.

Der Mann wurde im Laufe des Abends aufgespürt und seine Personalien festgestellt. Es handelte sich bei dem Vorfall um ein Missverständnis. Er wusste gar nicht, dass er Auslöser des Alarms war. Er war unmittelbar nach Alarmauslösung geflüchtet.

Nach der Feststellung der Personalien durften die Fluggäste das Terminal D wieder betreten. Der Flugverkehr wurde fortgesetzt, nachdem alle Passagiere erneut kontrolliert wurden. Ob der Mann dann noch abgeflogen ist, ist bisher nicht bekannt.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Luftfahrt

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.