WikiNews de

December 11, 2006

Jennifers Mörder bekam Haftstrafe

Jennifers Mörder bekam Haftstrafe – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Jennifers Mörder bekam Haftstrafe

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 20:11, 11. Dez. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Annaberg-Buchholz (Deutschland), 11.12.2006 – Der zur Tatzeit 14-jährige und heute 15-jährige Schüler, der die 13-jährige Jennifer aus Sachsen tötete, wurde heute vom Landgericht Chemnitz wegen Mordes zu einer Jugendstrafe von sieben Jahren und drei Monaten verurteilt. Das Urteil ist rechtskräftig.

Die Staatsanwaltschaft hatte acht Jahre Haft gefordert, die Verteidigung plädierte auf sechseinhalb Jahre. Das Gericht wertete sowohl das Geständnis als auch das junge Alter des Angeklagten als strafmildernd. Hingegen wurden, so die Vorsitzende Richterin, die „außergewöhnliche Brutalität und die Dauer der Tatausführung“ strafverschärfend gewertet. Das Urteil wurde vom Verurteilten emotionslos aufgenommen, was nach Gerichtsangaben seiner Persönlichkeitsstörung entspricht. Wegen dieser soll sich der 15-Jährige nach dem Willen des Gerichts während seiner Haftstrafe einer Therapie unterziehen.

Der Täter hatte die 13-Jährige am 20. Mai 2006 in ein Abrisshaus im sächsischen Annaberg-Buchholz gelockt, wo er sie erwürgte, nachdem er sie zuvor mehrfach geschlagen hatte. Nach Überzeugung des Gerichts war der Tat ein Streit um einen MP3-Player vorausgegangen.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

October 3, 2006

Mörder von Jennifer vor Gericht

Mörder von Jennifer vor Gericht – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Mörder von Jennifer vor Gericht

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 17:36, 3. Okt. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Annaberg-Buchholz (Sachsen), 03.10.2006 – Die 13-jährige Jennifer wurde an einem Sonnabend im Mai ermordet. Als Täter ist ein zur Tatzeit (20. Mai 2006) 14-jähriger Bekannter des Mädchens aus Annaberg-Buchholz verdächtig. Der kurz nach der Tat wegen Mordes verhaftete 15 Jahre alte Junge wurde jetzt in Chemnitz angeklagt. Die uneingeschränkte Schuldfähigkeit muss noch untersucht werden. Im Falle einer Verurteilung würde ihm eine Jugendstrafe von maximal zehn Jahren drohen.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

May 27, 2006

Der Tod der 13-jährigen Jennifer aus Sachsen

Der Tod der 13-jährigen Jennifer aus Sachsen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 21:23, 27. Mai 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Annaberg-Buchholz (Sachsen), 27.05.2006 – Der Mord an der 13-jährigen Jennifer scheint aufgeklärt. Gestern fand in Annaberg-Buchholz eine Andacht für Jennifer statt, an der 500 Einwohner des Ortes sowie Freunde des Opfers teilnahmen.

Jennifer wurde am vergangenen Sonnabend ermordet. Am Dienstag wurde das Mädchen nach einer großangelegten Suche in einem Abrisshaus gefunden. Täter ist ein 14-jähriger Bekannter des Mädchens aus Annaberg-Buchholz. Der Junge wurde wegen Mordes verhaftet und hat ein Teilgeständnis abgelegt. Die Polizei geht davon aus, dass Jennifer den Jungen gekränkt haben könnte und daraufhin ermordet wurde. Sexuelle Motive schlossen die Ermittler aus.

Quellen

MDR: „In Annaberg Buchholz nehmen Einwohner Abschied von Jennifer“  (26.05.2006) 

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

December 24, 2005

NPD-Landtagsfraktion in Sachsen zerfällt

NPD-Landtagsfraktion in Sachsen zerfällt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dresden (Deutschland), 24.12.2005 – Die NPD-Landtagsfraktion in Sachsen zerfällt. In der Zwischenzeit haben von den ehemals zwölf Abgeordneten drei ihren Austritt aus der Fraktion erklärt. Nach Klaus Baier aus Annaberg-Buchholz und Mirko Schmidt aus Meißen hat nun Jürgen Schön aus Leipzig erklärt, nicht mehr für die NPD im Sächsischen Landtag tätig sein zu wollen.

Aufhorchen lässt die Begründung von Jürgen Schön. Er könne den autoritären Führungsstil des Fraktionsvorsitzenden Holger Apfel nicht mehr mittragen, außerdem sei er mit der zunehmende Ausrichtung der NPD am Nationalsozialismus nicht mehr einverstanden. Schön bezeichnete den Fraktionschef Holger Apfel sowie Jürgen Gansel als Anhänger des Hitlerismus. Auch er ist der Meinung, dass „so eine Partei […] verboten werden“ müsste.

Alle drei Abtrünnigen wollen ihr Landtagsmandat jedoch behalten und werden in Zukunft den Status „fraktionslos“ führen. Einen Eintrittsersuch Schöns in die CDU lehnte deren Generalsekretär Kretschmer umgehend ab.

Nun will die NPD am 29. Januar einen Sonderparteitag einberufen, das kündigte der NPD-Fraktionsgeschäftsführer Peter Marx an. Bis dahin gehe man von keinen weiteren potenziell Abtrünnigen in der Fraktion mehr aus.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.