Der höchste Baum Deutschlands ist eine Douglasie im Odenwald

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 23:01, 18. Jul. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Douglasien / Suhl, Thüringen

Eberbach (Deutschland), 18.07.2006 – Mit einer stattlichen Länge von 62,45 Metern erreicht eine Douglasie im Stadtwald von Eberbach deutsche Rekordhöhe. Damit ist der Nadelbaum genau 1,94 Meter höher als eine Konkurrentin um den Titel als höchster deutscher Baum im südbadischen Emmendingen, ebenfalls eine Douglasie. Dies gab heute der Rhein-Neckar-Kreis bekannt.

Bereits seit dem Jahr 1997 liefern sich die beiden Städte einen Wettstreit um die Ehre, den höchsten deutschen Baum zu beherbergen. Douglasien sind im Westen Nordamerikas heimisch und gehören zur Familie der Kieferngewächse. Douglasien können eine Höhe von bis zu 100 Metern erreichen. „Deutsche Bäume werden in der Regel nicht höher als 30, maximal 40 Meter“, sagte Kreisforstamtsleiter Georg Bungenstab.

Höchster Baum der Welt ist ein Küstenmammutbaum im kalifornischen Redwood-Nationalpark mit 112,70 Metern.

Quellen