Deutsche Funkamateure erneut inoffizielle Weltmeister

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 16:42, 27. Dez. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Ilmenau (Deutschland), 27.12.2005 – Die deutschen Funkamateure sind zum vierten Male in Folge Sieger der im Amateurfunkverkehr ausgetragenen inoffiziellen Weltmeisterschaft geworden. In Deutschland sind knapp 78.000 Funkamateure lizensiert.

Im Wettbewerb versuchen die Teilnehmer, möglichst viele Kurzwellenverbindungen in möglichst viele Länder zu erzielen. Hierbei konkurrierten etwa 50 Gruppen aus verschiedenen Ländern. Der Hauptstandort des deutschen Teams ist Ilmenau in Thüringen, wo gleich von vier Standorten aus gefunkt wurde. Auch in Sachsen, Bayern und Sachsen-Anhalt halfen Funkamateure bei der Titelverteidigung.

Wikipedia-logo.png Wikipedia bietet Hintergrundinformationen zum Thema: Amateurfunkdienst

Themenverwandte Artikel

  • Weitere Artikel aus Ilmenau finden Sie im „Themenportal Ilmenau“

Quellen