WikiNews de

November 12, 2010

Fußball: Schweden-Spiel ohne Özil, Lahm, Müller

Fußball: Schweden-Spiel ohne Özil, Lahm, Müller

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 09:37, 12. Nov. 2010 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Frankfurt am Main (Deutschland), 12.11.2010 – Bundestrainer Joachim Löw hat das Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft für das anstehende Test-Länderspiel gegen Schweden bekanntgegeben. Er will ohne die Spieler Mesut Özil, Philipp Lahm und Thomas Müller antreten, um diese besonders wichtigen Spieler in dem relativ unbedeutenden Spiel nicht einem Verletzungsrisiko auszusetzen.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

May 17, 2008

Vorläufiger deutscher Fußball-EM-Kader vorgestellt

Vorläufiger deutscher Fußball-EM-Kader vorgestellt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 18:31, 17. Mai 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Grainau (Deutschland), 17.05.2008 – Am gestrigen 16. Mai hat Bundestrainer Joachim Löw auf der Zugspitze den Kader für die Fußball-Europameisterschaft (EM) benannt. Mit auf die Bergtour 2008 nimmt der Bundestrainer:

Tor: Jens Lehmann (FC Arsenal), Robert Enke (Hannover 96), René Adler (Bayer Leverkusen)

Abwehr: Christoph Metzelder (Real Madrid), Per Mertesacker (Werder Bremen), Philipp Lahm (Bayern München), Arne Friedrich (Hertha BSC Berlin), Marcell Jansen (Bayern München), Clemens Fritz (Werder Bremen), Heiko Westermann (Schalke 04)

Mittelfeld: Michael Ballack (FC Chelsea), Thomas Hitzlsperger (VfB Stuttgart), Simon Rolfes (Bayer Leverkusen), Torsten Frings (Werder Bremen), Bastian Schweinsteiger (Bayern München), Piotr Trochowski (Hamburger SV), Tim Borowski (Werder Bremen), Jermaine Jones (Schalke 04), David Odonkor (Betis Sevilla), Marko Marin (Borussia Mönchengladbach)

Angriff: Miroslav Klose (Bayern München), Lukas Podolski (Bayern München), Mario Gomez (VfB Stuttgart), Kevin Kuranyi (Schalke 04), Patrick Helmes (1. FC Köln), Oliver Neuville (Borussia Mönchengladbach)

Bis zum 28. Mai muss sich der Bundestrainer für den endgültigen 23-köpfigen EM-Kader entschieden haben.

Besonders überraschte die Nominierung des sehr jungen Gladbachers Marko Marin sowie des erst 19-jährigen Torhüters René Adler anstelle des bisherigen zweiten Keepers Timo Hildebrand (FC Valencia). Hildebrand kann die Entscheidung von Bundestrainer Löw nach eigenen Angaben nicht nachvollziehen.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

October 8, 2006

Deutsche Fußballnationalmannschaft unter Löw weiter ungeschlagen

Deutsche Fußballnationalmannschaft unter Löw weiter ungeschlagen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 19:38, 8. Okt. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Rostock (Deutschland), 08.10.2006 – Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist unter Bundestrainer Joachim Löw weiter ungeschlagen. Nach einem 2:0 im Testspiel gegen Georgien am gestrigen Abend im Rostocker Ostseestadion stellte Löw damit einen neuen Rekord auf: Erstmals schaffte ein Bundestrainer nach seiner Amtsübernahme vier Siege in Serie. Die deutsche Nationalelf schoss in diesen Spielen zudem 19:0 Tore.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Fußball in Deutschland

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

July 12, 2006

Klinsmann hört auf

Klinsmann hört auf – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Klinsmann hört auf

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 12:21, 12. Jul. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Jürgen Klinsmann (Archivbild)

Leipzig (Deutschland), 12.07.2006 – Der DFB hat in einer Pressekonferenz bestätigt, dass Jürgen Klinsmann seinen Vertrag als Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft nicht verlängert hat. Neuer Bundestrainer wird Joachim Löw, der vorher als Assistenztrainer bei der deutschen Nationalmannschaft tätig war.

Jürgen Klinsmann meinte, es sei für ihn eine harte Entscheidung gewesen. Er möchte aber jetzt zurück zu seiner Familie und ein Stück weit Normalität. Die letzten zwei Jahre hätten ihn viel Kraft gekostet. Laut „Bild“ und der „Süddeutschen Zeitung“ hat Klinsmann bereits gestern DFB-Präsident Theo Zwanziger und DFB-Teammanager Oliver Bierhoff seine Entscheidung mitgeteilt. Das WM-Team hatte sich dafür ausgesprochen, dass Jürgen Klinsmann bleibt.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.