WikiNews de

July 9, 2008

Am 2. September ist Oliver Kahns Abschiedsspiel in der Münchner Allianz-Arena

Am 2. September ist Oliver Kahns Abschiedsspiel in der Münchner Allianz-Arena

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 10:14, 9. Jul. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Augsburg (Deutschland), 09.07.2008 – Am 2. September wird Oliver Kahn voraussichtlich sein Abschiedsspiel in der Münchner Allianz-Arena spielen. Zu diesem Anlass hat Oliver Kahn nun am 2. Juli in Augsburg den „Millionenkick“ von „easy living“ vorgestellt. Der ehemalige Nationaltorhüter der deutschen Fußballnationalmannschaft will gegen zehn Kandidaten im 16-Meter-Schießen antreten. Geht ein Schuss ins Tor, erhält der Schütze 100.000 Euro. Hält Kahn einen Ball oder verfehlt der Schuss das Tor, erhält Kahn jeweils 100.000 Euro für von ihm ausgewählte soziale Projekte.

„Ich freue mich sehr auf diese Aktion“, sagte der 39-Jährige bei der Präsentation. „Dass ich mit jeder Parade Kindern und Jugendlichen etwas Gutes tun kann, ist eine wunderbare Sache. Ich werde sicher genauso motiviert sein wie in einem wichtigen Elfmeterschießen. Ich war privilegiert, dass ich es mit Motivation und Ausdauer nach oben schaffen konnte. Viele Kinder in unserer Gesellschaft haben diese Chance nicht in diesem Maße. Ich möchte etwas dazu beitragen, genau das zu ändern.“

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

July 10, 2006

Fußball-WM 2006: Deutschland auf dem dritten Platz

Fußball-WM 2006: Deutschland auf dem dritten Platz

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 22:16, 10. Jul. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Stuttgart (Deutschland), 10.07.2006 – Am vergangenen Samstag war es soweit: Im „kleinen Finale“ in Stuttgart gewann die deutsche Fußballnationalmannschaft das Spiel um Platz 3 gegen die Portugiesen mit 3:1.

Trainer Jürgen Klinsmann hatte die Mannschaft umgestellt: Statt des bisherigen Torhüters Jens Lehmann stand nun Oliver Kahn im Tor. Wegen der Verletzungen einiger Feldspieler trafen die Portugiesen auf eine ganz andere Mannschaft als die, die bisher gespielt hatte.

52.000 Zuschauer verfolgten das Spiel der beiden Mannschaften im Gottlieb-Daimler-Stadion. Obwohl die erste Halbzeit torlos blieb, kamen die Zuschauer in der zweiten Halbzeit doch noch auf ihre Kosten. Zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff, in der 56. Minute, schoss Bastian Schweinsteiger das erste Tor für Deutschland, nachdem er zwei portugiesische Spieler ausgespielt hatte. Bereits fünf Minuten später folgte das nächste Tor für Deutschland, wobei wieder Schweinsteiger beteiligt war. Den Freistoß, der von Schweinsteiger ausgeführt wurde, lenkte der Portugiese Petit ins eigene Tor.

In der 78. Minute schoss Schweinsteiger auch das nächste Tor, und kurz vor Spielende (88. Minute) schafften es die Portugiesen doch noch, ein Ehrentor zu schießen. Torschütze der portugiesischen Mannschaft war Nuno Gomes.

Die Fans feierten anschließend die deutsche Mannschaft – fast so, als hätte sie den Weltmeistertitel geholt. Auf einem Transparent war zu lesen: „Was ist schon der Cup gegen 80 Millionen Herzen?“

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Fußball-Weltmeisterschaft

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

April 7, 2006

Jens Lehmann bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 Nummer eins im Tor der Deutschen Fußballnationalmannschaft

Jens Lehmann bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 Nummer eins im Tor der Deutschen Fußballnationalmannschaft

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 21:25, 7. Apr. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Berlin (Deutschland), 07.04.2006 – Bundestrainer Jürgen Klinsmann hat sich heute zusammen mit seinem Co-Trainer Joachim Löw auf Jens Lehmann als Torwart Nummer eins für die WM-Endrunde 2006 festgelegt. Klinsmann betonte, es sei die „schwierigste und härteste Entscheidung“ seiner Amtszeit gewesen. Oliver Kahn zeigte sich nach Bekanntgabe der Entscheidung enttäuscht: „Ich bin über diese Entscheidung von Jürgen Klinsmann sehr überrascht und maßlos enttäuscht.“ Er werde sich in den kommenden Wochen voll auf seine Aufgaben beim FC Bayern, in der Bundesliga und im DFB-Pokal konzentrieren. „Über meine weitere Zukunft in der deutschen Nationalmannschaft werde ich mir in den kommenden Wochen Gedanken machen und mich zu gegebener Zeit dazu äußern“, so Kahn. Auch der FC Bayern München sprach von einer falschen Entscheidung. Der Verein relativierte die Äußerung jedoch mit dem Hinweis, Trainer und Vorstand würden die Wahl Lehmanns dennoch akzeptieren.

Der Torwart-Trainer der deutschen Fußballnationalmannschaft Andreas Köpke sagte zu der Entscheidung: „Beide Torhüter haben außergewöhnliche Fähigkeiten. Wir sind jedoch davon überzeugt, dass Jens Lehmann besser zu unserer Spielphilosophie passt.“ In einem ersten Statement zur Entscheidung sagte Jens Lehmann: „Ich werde mich noch mehr reinhängen als ohnehin schon, um den Anforderungen bei der Weltmeisterschaft gerecht zu werden, und alles daran setzen, um das Vertrauen des Trainers zu rechtfertigen.“

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

December 21, 2004

Deutsche Nationalmannschaft gewinnt 5:1 gegen Thailand

Deutsche Nationalmannschaft gewinnt 5:1 gegen Thailand

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Bangkok (Thailand), 21.12.2004 – Die deutsche Nationalmannschaft gewann im Nationalstadion Rajamangala in Bangkok nach der ersten Niederlage des Teams unter Bundestrainer Jürgen Klinsmann (1:3 gegen Südkorea) nun nach zwei Toren von Lukas Pudolski und Kevin Kuranyi sowie einem Tor von Gerald Asamoah gegen Thailand. Die B-Auswahl der Nationalmannschaft beendete mit diesem Sieg ihre Asienreise.

Statt Oliver Kahn stand Timo Hildebrandt im Tor, außerdem saßen auch Michael Ballack, Miroslav Klose sowie einige weitere Stammspieler auf der Bank. Vor 15.000 Zuschauern erlebte die deutsche Auswahl einen relativ ruhigen Abend.

Das nächste Länderspiel findet am 9. Februar 2005 in Düsseldorf statt, dort trifft die Nationalmannschaft auf Argentinien.

Themenverwandte Artikel

  • Fußball in Deutschland

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.