WikiNews de

May 28, 2006

Fahrverbot für Heinz-Harald Frentzen in Frankreich

Fahrverbot für Heinz-Harald Frentzen in Frankreich

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 12:59, 28. Mai 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Morières-lès-Avignon (Frankreich), 28.05.2006 – Der deutsche Motorsportler Heinz-Harald Frentzen darf in Frankreich nicht mehr Auto fahren. Das Fahrverbot wurde am 26. Mai durch den Motorsportbereich von Audi bestätigt.

Frentzen, ehemaliger Formel-1-Rennfahrer und heutiger Pilot bei der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) im Audi-Team, wurde am 25. Mai in Frankreich von der Polizei gestoppt. Er war auf der Autobahn bei Morières-les-Avignon unterwegs, um nach Magny-Cours zu fahren. Anstatt der erlaubten 130 Stundenkilometer fuhr Frentzen in seinem Audi A4 RS 214 Stundenkilometer, das waren 84 Stundenkilometer zu viel. In Magny-Cours hätte Frentzen drei Tage lang Testfahrten für Audi auf dem Grand-Prix-Kurs absolvieren sollen. Frentzen kam trotzdem ans Ziel. Ein Freund von ihm fuhr weiter.

Das Fahrverbot gilt nicht in Deutschland, so dass der 39-Jährige Frentzen nicht mit Ärger durch Audi rechnen muss.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

April 10, 2006

Deutsche Tourenwagenmeisterschaft 2006: Saisonauftakt in Hockenheim

Deutsche Tourenwagenmeisterschaft 2006: Saisonauftakt in Hockenheim

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 13:52, 10. Apr. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Foto von der ersten Runde im Finale 2004 (Mercedes-Tribüne)

Hockenheim (Deutschland), 10.04.2006 – Den gestrigen Auftakt zur diesjährigen Deutschen Tourenwagenmeisterschaft auf dem Hockenheimring gewann Mercedes vor Audi auf Platz zwei und drei. Platz vier belegte nochmals Mercedes.

Sieger des ersten Rennens 2006 wurde Bernd Schneider vor den beiden Teamkollegen Tom Kristensen und Heinz-Harald Frentzen. Mika Häkkinen wurde vierter. Für Schneider war dies der 40. DTM-Sieg in seiner Karriere. Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug, Motorsportchef von Mercedes sagte zum Sieg Schneiders: „Das war ein souveräner und verdienter Sieg. Er ist immer so schnell gefahren, wie er musste. Das zeichnet einen Klassemann aus.“

Jean Alesi im Mercedes wurde Sechster. Siebter wurde Martin Tomczyk. Pech hatte der Schwede Mattias Ekström: Er kam nicht ins Ziel. An seinem Audi brach die Radaufhängung. Auch Bruno Spengler kam nicht zu Punkten. Er landete wegen eines Plattens auf Rang neun. Der Allgäuer Christian Abt kam ebenfalls nicht ins Ziel. Der Engländer Gary Paffet nahm am Auftaktrennen nicht teil, er fährt ab diesen Jahr keine Rennen mehr. Er war aber dennoch vor Ort anzutreffen. Paffet wollte sich heute noch nicht zu den Meisterschaftschancen äußern.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.