Die Prinzen Andrew und Edward wurden zu Rittern geschlagen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 22:05, 24. Apr. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

London (Vereinigtes Königreich), 24.04.2006 – Ihr Sohn, Prinz Charles ist bereits seit 1958 Mitglied des Hosenbandordens, ihre Tochter Prinzessin Anne seit 1994. Am Samstag hat Queen Elizabeth II. anlässlich der Feierlichkeiten zu ihrem 80. Geburtstag ihre beiden anderen Söhne, Prinz Andrew und Prinz Edward ebenfalls in diesen Orden aufgenommen. Beide erhielten den Titel „Königlicher Ritter des Hosenbandordens“. Der Hosenbandorden ist der exklusivste Club des Königreichs. Ins Leben gerufen wurde der Hosenbandorden im Jahre 1348 von britischen König Edward III. Die Königin selbst sowie ihr Ehemann, Prinz Philip, sind ebenfalls Mitglieder.

Andrew ist 46 Jahre alt, Edward 42. Die Ernennung hat der königliche Hof heute Nacht bekannt gegeben.

Zwei weitere bekannte Mitglieder des Hosenbandordens sind zwei frühere Premierminister Englands, Premierministerin Margaret Thatcher und ihr unmittelbarer Nachfolger John Major. Die britische Regierung hat kein Mitspracherecht in dem Orden. Alleine die Königin darf bestimmen, wen sie in den Orden aufnehmen möchte. Der britische Premier hat auch kein Vorschlagsrecht. Dem Club gehören derzeit 24 Mitglieder an zuzüglich der zum Ritter geschlagenen Mitglieder der königlichen Familie.

Themenverwandte Artikel

Quellen