Die ersten Eindrücke von der EXPO 2005

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Expo 2005

Nagoya (Japan), 27.03.2005 – Vor zwei Tagen wurde die Expo 2005 eröffnet. Mittlerweile wurden auch schon Stimmen laut, die Vergleiche zwischen der Expo in Hannover und der diesjährigen Expo in Japan ziehen.

Design und Gestaltung der Bauwerke stehen dieses Jahr im Hintergrund. Vielmehr steht die Expo 2005 eher unter dem Motto Roboter- und Computerspiele.

Der europäische Expo-Pavillon wird bereits kurz nach der Eröffnung von ersten Begutachtern als ziemlich unspektakulär bezeichnet. Während sich die Pavillons in Hannover durch besondere architektonische und innovative Bauweisen hervortaten, zeigt sich der europäische Pavillon in Aichi als eine Halle, in welcher mehrere europäische Nationen untergebracht sind. Von den damals so beeindruckenden Holz- und Stahlbauprojekten ist diesmal nichts zu sehen.

Im deutsch-französischen Bereich der Ausstellungshalle sind teilweise die Babelsberger Filmstudios in Form einer Kulissenlandschaft nachgebaut. Dort werden die Besucher durchgeschleust, während ihnen unter dem Motto „bionis“ Produkte und Ergebnisse der bionischen Forschung und Entwicklung näher gebracht werden. Die Zusammenhänge von deutschem Hightech und natürlicher Prinzipien werden den Besuchern in einer typisch deutschen Flusslandschaft vermittelt. Dort erfahren sie, welche Gemeinsamkeiten ein Fahrzeugdesign mit Pinguinen und Fledermäusen hat.

Durchschnittlich erwarten die Veranstalter täglich zirka 80.000 Besucher auf der Expo, an Spitzentagen wie den Wochenenden und Sommerferien bis zu 150.000. Am Eröffnungstag kamen jedoch nur 43.000 Personen, am zweiten Tag 46.000 Personen. Ob die Verlautbarungen des Managements, dies hätte am kalten Wetter gelegen, zutreffen, wird sich in den kommenden Wochen herausstellen.

Themenverwandte Artikel

Quellen