EXPO 2005 in Japan eröffnet

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Expo 2005

Nagoya (Japan), 25.03.2005 – In der japanischen Präfektur Aichi wurde heute durch den japanischen Kaiser Akihito die Expo 2005 eröffnet.

An der Eröffnungsveranstaltung nahmen Abgeordnete aus über 120 Ländern teil. Das gesamte Expo-Gelände dehnt sich über eine Fläche von über 173 Hektar aus. Am Eingang der Weltausstellung empfängt die Gäste eine Roboter-Empfangsdame. Die Besucher werden per umweltschonender Hybridbusse von Toyota durch die Landschaft chauffiert.

Die EXPO 2005 ist die erste Weltausstellung im 21. Jahrhundert, die unter einem bestimmten Motto steht: „Nature`s Wisdom – Die Weisheit der Natur“. Japan möchte damit auf die Natur und den Lebensraum des Menschen hinweisen, der immer mehr zerstört wird.

Gezeigt werden in Japan vor allem innovative Energietechnologien, energiesparende Projekte und umweltfreundliche Technologien sowie die Überreste eines 18.000 Jahre altes Mammut aus dem sibirischen Permafrost. Die Pavillons der verschiedenen Länder sind aus vorgefertigten Modulen erbaut worden, welche nach dem Ende der Expo wieder abgebaut und anderswo zu einem neuen Gebäude wieder errichtet werden können.

Vor fünf Jahren konnte die Expo in Hannover die Erwartungen bezüglich der Gästezahlen nicht erfüllen. Am heutigen Eröffnungstag erwarten die Veranstalter mehr als 100.000 Besucher. Bleibt die Frage, ob sich in Japan während der gesamten Laufzeit genügend zahlendende Besucher einfinden. Bereits vor der Eröffnung der Expo 2005 wurden die Erwartungen von 20 Millionen Besuchern auf 15 Millionen nach unten korrigiert.

Themenverwandte Artikel

Quellen