WikiNews de

October 20, 2005

Leipziger Stadtwerke drehten rund 4.000 Wohnungen Fernwärme ab

Leipziger Stadtwerke drehten rund 4.000 Wohnungen Fernwärme ab

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leipzig (Deutschland), 20.10.2005 – Die Stadtwerke haben in Leipzig den Wohnungen der Berliner Firma „Thesaurus“ die Fernwärme abgedreht. Es handelt sich dabei um rund 4.000 Wohnungen im Stadtteil Leipzig-Grünau. Gegenüber „MDR Radio Sachsen 1“ wurde bestätigt, dass die Firma Außenstände in Höhe von 170.000 Euro habe und die Stadtwerke befürchteten, dass noch mehr auflaufen werde.

Zwischen der Berliner Firma und dem Fernwärme-Zwischenhändler Elpag besteht seit längerem ein Rechtsstreit. Erst im letzten Jahr hatte das Leipziger Landgericht festgestellt, dass die Verträge zwischen dem Voreigentümer der Wohnungen, der Firma Aubis, und Elpag sittenwidrig seien, da hierfür Preisabsprachen getroffen worden seien.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

October 6, 2005

Ehemaliger MDR-Sportchef Mohren klagt gegen fristlose Kündigung

Ehemaliger MDR-Sportchef Mohren klagt gegen fristlose Kündigung

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Leipzig (Deutschland), 06.10.2005 – Der ehemalige Sportchef des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR), Wilfried Mohren, geht seit heute vor dem Arbeitsgericht Leipzig gegen seine fristlose Kündigung vor. Mohren steht unter Korruptionsverdacht.

Sein früher Arbeitgeber hatte den 47-Jährigen Mohren Ende Juli 2005 entlassen. Anschließend saß Mohren sechs Wochen lang in Untersuchungshaft. Vorausgegangen war die Aufdeckung einer Schmiergeld-Affäre beim Hessischen Rundfunk (HR). Am 1. September 2005 wurde Mohren aus der Untersuchungshaft entlassen. Kurz nach der Haftentlassung beantragte die Staatsanwaltschaft die erneute Verhaftung Mohrens. Diese Beschwerde wies das Landgericht Leipzig jedoch mit der Begründung zurück, es bestehe keinerlei Flucht- oder Verdunkelungsgefahr.

Gegen Mohren ermittelt eine sächsische Anti-Korruptionseinheit. Prozessbeobachter erwarten in der heutigen ersten Güteverhandlung keine Einigung zwischen den Parteien.

Inzwischen steht auch der Nachfolger Mohrens beim MDR fest. Es handelt sich um Wolf-Dieter Jacobi. Er war bisher Chef des Bereichs Fernsehen des MDR-Landesfunkhauses in Dresden.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.