Einladung für Papst Benedikt XVI. nach Israel

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 15:58, 24. Mrz. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Vatikanstadt, 24.03.2006 – Die israelische Außenministerin Zippi Liwni hat vorgestern dem Oberhaupt der Katholische Kirche, Papst Benedikt XVI., eine Einladung ihres Landes überbracht. Laut Aussage des Vatikans wird der Papst die Einladung annehmen und versuchen, wie schon sein Vorgänger Papst Johannes Paul II. im Jahr 2000, nach Israel zu reisen. Papst Benedikt XVI. versucht bereits seit Beginn seiner Amtszeit, Versöhnung zwischen Juden und Christen zu erreichen. Insbesondere zeigte sich dies zum Weltjugendtag in Köln, als der Heilige Vater eine Synagoge besuchte und eine Ansprache vor der jüdischen Gemeinde hielt.

Bei dem Treffen, bei dem die Einladung ausgesprochen wurde, unterhielten sich der vatikanische Außenminister Monsignore Giovanni Lajolo und die israelische Außenministerin auch über die aktuelle Lage im Nahen Osten und im Irak sowie über den Islam.

Themenverwandte Artikel

  • Themenportal Vatikan

Quellen