WikiNews de

July 24, 2005

Freundschaftsbrücke Thailand-Laos eingestürzt: Suche nach Vermissten

Freundschaftsbrücke Thailand-Laos eingestürzt: Suche nach Vermissten

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bangkok (Thailand) / Mukdahan (Thailand), 24.07.2005 – Die im Bau befindliche Verbindungsbrücke zwischen Laos und Thailand über den Mekong brach am Freitag zusammen. Der japanische Ingenieur Hitochi Tanaka wurde dabei sofort getötet, acht Arbeiter werden vermisst, elf weitere wurden verletzt, nachdem ein Teilstück der zweiten Thai-Laos Freundschaftsbrücke in den Mekong stürzte.

Provinz Mukdahan in Thailand

Zeugen sagten aus, ein Kran sei beim Heben eines großen Balkens aus dem Gleichgewicht gekommen, dann sei der Balken auf die Brücke gestürzt. Der hundert Meter lange Metallkran zerbrach dabei. Schwere Regenfälle hätten die Bergungsarbeiten erschwert, sagte die Polizei. Die Suche nach den Vermissten durch ein Rettungsteam von fünf Tauchern in der vom aufgewühlten Boden getrübten Strömung des Mekong dauert noch an. Ein weiteres Erschwernis ist die durch die Regenfälle recht heftige Strömung des Flusses. Elf verletzte Arbeiter sind ins Krankenhaus von Mukdahan gebracht worden, einer von ihnen, im Koma, auf die Intensivstation. Unter den Vermissten sind zwei Japaner, drei Thailänder und sechs Laoten.

Die Arbeiter aus Laos äußerten Zweifel an den Sicherheitsmaßnahmen beim Bau der Brücke. Keiner von ihnen trug Schwimmwesten, obwohl sie direkt über dem Fluss arbeiteten. Einige von ihnen sagten, der Zusammenbruch sei eine Folge der bösen Geister des Flusses Mekong. Ihre Bitte, eine Zeremonie zur Besänftigung dieser Geister abzuhalten, war ignoriert worden. Einer der Arbeiter behauptete, zuvor einen Traum gehabt zu haben, in dem er den Zusammenbruch vorausgesehen hatte.

Mukdahans regionaler Arbeitsdirektor Jamroon Ruenrom gab an, die Gesellschaft hätte ihm gesagt, sie übernehme die volle Verantwortung für die Entschädigung der Verletzten und Getöteten. Für alle Arbeiter sei eine Lebensversicherung abgeschlossen worden.

Die Brücke ist ein Joint-Venture mit der Japan Bank for International Cooperation, bei der Thailand und Laos jeweils die Hälfte der Kosten tragen. Die Brücke besitzt zwei Verkehrsspuren und hat eine Länge von 1,6 Kilometern. Der Bau der Brücke hatte im Jahre 2003 begonnen und sie war fast fertig. Die Eröffnung war für nächstes Jahr geplant. Sie soll Thailands Nordosten (Provinz Mukdahan) und den Distrikt Sawannakate in Laos verbinden.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

Einsturz der Freundschaftsbrücke Thailand-Laos: Fünf Opfer tot geborgen

Filed under: Arbeitsunfall,Bangkok,Brücke,Mukdahan,Themenportal Asien — admin @ 5:00 am

Einsturz der Freundschaftsbrücke Thailand-Laos: Fünf Opfer tot geborgen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bangkok / Mukdahan (Thailand), 24.07.2005 – Wie „The Nation“ meldet, sind fünf der nach dem Einsturz der Thailand-Laos-Freundschaftsbrücke vermissten Arbeiter tot geborgen worden.

Zwei der geborgenen Opfer sind als japanische Ingenieure identifiziert worden. Ihre Familien sind angereist, um die sterblichen Überreste ihrer Angehörigen in Empfang zu nehmen. Drei weitere Arbeiter werden noch vermisst. Der Provinzgouverneur von Mukdahan, Phairat Sakolpan, erklärte, es bestehe wenig Hoffnung, dass sie noch am Leben sind.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.