WikiNews de

February 12, 2009

Elektroautobauer Tesla Motors will Mitte 2009 profitabel sein

Elektroautobauer Tesla Motors will Mitte 2009 profitabel sein

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 18:24, 12. Feb. 2009 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

San Carlos (Vereinigte Staaten), 12.02.2009 – Unternehmenschef und Firmengründer Elon Musk sieht das Unternehmen Tesla Motors Mitte 2009 in die Zone der Profitabilität vorstoßen. Die Firma baut das Elektroauto Tesla Roadster. Er begründete seine Einschätzung mit der Tatsache, dass die Jahresproduktion des Sportwagens bereits so gut wie ausverkauft sei. 200 Fahrzeuge seien bisher gebaut, zirka 1.000 Kunden warten noch auf die Auslieferung. Die Finanzkrise hätte auf das Kaufverhalten der Kunden nur wenig Einfluss gehabt, nur wenige Kunden seien bisher abgesprungen.

Weiter kündigte das Unternehmen an, im nächsten Monat den Prototyp des neuen Modells „S“ (Sedan) der Öffentlichkeit zu präsentieren. Schauplatz des Ereignisses am 26. März soll die Fabrik von SpaceX, einem privaten Raumfahrtunternehmen, an ihrem Standort in Kalifornien sein. Bei dem Sedan handelt es sich um einen Vier-Türer, dessen Produktion im Jahr 2011 beginnen soll. Das Modell soll nach bisherigen Planungen zirka 60.000 US-Dollar kosten.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Elektroautos

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

July 17, 2008

Erste Elektroautos vom Typ Tesla Roadster ausgeliefert

Erste Elektroautos vom Typ Tesla Roadster ausgeliefert

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 18:11, 17. Jul. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

San Carlos (Vereinigte Staaten), 17.07.2008 – Während andere Automobilhersteller noch planen, hat die Firma Tesla Motors ihre ersten Fahrzeuge vom Typ „Tesla Roadster“ an ihre Kunden ausgeliefert. Demnach wurden in der letzten Woche die ersten zwölf Exemplare nach Kalifornien verschifft. Am 12. Juli befanden sich 27 Exemplare gerade in der Produktion. Parallel dazu wird der Fertigungszyklus sukzessive ausgeweitet. Demnach beträgt der Produktionszyklus zur Zeit vier Fahrzeuge pro Woche. Die Kapazität soll bis zum Dezember 2008 auf 100 Fahrzeuge pro Monat ausgeweitet werden.

Zurzeit wird der Tesla Roadster von einem Händlerstützpunkt vertrieben. Auch hier ist in Kürze eine Ausweitung geplant. Es sollen Verkaufsräume im Silicon Valley, in New York City, Chicago, Miami und Seattle eröffnet werden.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

July 2, 2008

Tesla Motors auf Expansionskurs

Tesla Motors auf Expansionskurs – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Tesla Motors auf Expansionskurs

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 19:57, 2. Jul. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

San Carlos (Vereinigte Staaten), 02.07.2008 – „Täuschen Sie sich nicht, wir sind kein Nischenunternehmen mit einem Auto nur für die Reichen und Berühmten. Wie unser Abkommen mit dem Bundesstaat deutlich demonstriert, bauen wir eine Großserie emissionsfreier Fahrzeuge der Mittelklasse, hergestellt in Kalifornien für den Familiengebrauch. Und damit hören wir nicht auf.“ Diese Worte stammen von Ze’ev Drori, dem Präsidenten und CEO von Tesla Motors, und fielen auf einer Pressekonferenz, die gestern gemeinsam von Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger und Tesla Motors im kalifornischen San Carlos, dem Hauptsitz von Tesla Motors, einberufen wurde. Der Grund: Das US-amerikanische Start-up-Unternehmen will seine Limousine „Sedan“ in Kalifornien produzieren lassen. Der US-Bundesstaat hat ein Programm aufgelegt, das Hersteller von Null-Emissions-Autos von der Steuerzahlung auf Fahrzeuge und Maschinen befreit. Die Beschäftigten erhalten außerdem eine Förderung für Fortbildungsmaßnahmen.

Der Sedan ist das zweite Modell nach dem Tesla Roadster und zielt auf den Massenmarkt ab. Seine technischen Daten zeugen erneut von dem Vorsprung, den das Unternehmen bei den Bau von Elektroautos hat. Das Fahrzeug, das ab 2010 produziert werden soll, hat eine Reichweite von 400 Kilometern und soll rund 38.100 Euro kosten.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Elektroautos

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

June 14, 2008

Brandenburgs Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns bei Tesla Motors

Brandenburgs Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns bei Tesla Motors

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 10:32, 14. Jun. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

San Carlos (Vereinigte Staaten), 14.06.2008 – Brandenburgs Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns hat den US-amerikanischen Hersteller von Elektroautos, Tesla Motors, besucht. Hintergrund der Reise nach San Carlos ist die Investorenwerbung, die der Minister für sein Bundesland betreibt. Im Brennpunkt des Interesses standen auch innovative Antriebssysteme. Der Tesla Roadster, ein Sportwagen, wird mit Lithium-Ionen-Akkus angetrieben und erreicht in vier Sekunden die Grenze von 100 Kilometern pro Stunde. Die Reichweite beträgt dabei 350 Kilometer. Nach 3,5 Stunden ist das Auto wieder vollständig aufgeladen.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Elektroautos

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

June 12, 2008

Tesla Motors startet PR-Kampagne in Europa

Tesla Motors startet PR-Kampagne in Europa

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 07:18, 12. Jun. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

San Carlos (Vereinigte Staaten), 12.06.2008 – Tesla Motors, der Hersteller des Vorzeige-Elektroautos Tesla Roadster, will in der zweiten Jahreshälfte 2008 eine PR-Kampagne in Europa starten. Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen eine Werbepartner gefunden, der drei Monate lang die Produkteinführung in Europa begleiten soll. Man hatte sich zu dem Schritt entschlossen, da das Fahrzeug ein großes Medienecho in den Vereinigen Staaten und auch in Europa ausgelöst hatte.

Tesla will die Märkte in Deutschland, Großbritannien und anderen europäischen Länder erobern. Unter anderem soll das 24-Stunden-Rennen von Le Mans zur Präsentation genutzt werden. Im Juli will man auf einem Londoner Autosalon ausstellen, anschließend ist ein Auftritt beim Goodwood Festival of Speed geplant.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

March 20, 2008

Elektro-Flitzer Tesla Roadster 2008 geht in die Serienproduktion

Elektro-Flitzer Tesla Roadster 2008 geht in die Serienproduktion

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 11:07, 20. Mär. 2008 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Tesla Roadster der Firma Tesla Motors

San Carlos (Vereinigte Staaten), 20.03.2008 – Das schnelle Elektroauto Tesla Roadster 2008 ist in die Serienproduktion gegangen. Ab sofort sollen bis zu zwei Fahrzeuge pro Woche die Werkshallen verlassen. Die Produktion soll bis Anfang 2009 auf 100 Autos pro Woche gesteigert werden.

Der Prototyp wurde am 19. Juli 2006 in Silicon Valley vorgestellt und sorgte dabei vor allen mit den Leistungsdaten für Furore. Innerhalb von 3,9 Sekunden beschleunigt er von Null auf 100 Kilometer pro Stunde. Der Energieverbrauch entspricht auf ein Benzinauto umgerechnet 1,74 Liter auf 100 Kilometer. Knapp 7.000 kleine Akkus spenden die Energie für den 252-PS-Motor. Die Reichweite beträgt etwa 350 Kilometer.

Das Modelljahr 2008 ist bereits ausverkauft, für 2009 werden bereits Reservierungen entgegengenommen. Das Auto soll knapp 100.000 US-Dollar kosten.

Als nächsten Schritt plant die Firma Tesla Motors den Bau einer Limousine für fünf Personen. Diese soll 2010 auf den Markt kommen.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Automobilindustrie

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.