Entdecker von Wolfsheim gestorben

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 20:49, 14. Dez. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Stade (Deutschland), 14.12.2005 – Im Alter von nur 49 Jahren ist der Entdecker der Synth-Pop-Gruppe Wolfsheim, Lothar Gärtner, gestorben.

Wolfsheim hatte von mehreren Plattenlabels Absagen bekommen, als der gebürtige Stader Lothar Gärtner im Jahr 1991 einige Tracks der Gruppe hörte. Die ersten Songproben erregten seine Aufmerksamkeit und er nahm die Gruppe unter Vertrag seiner Plattenfirma „Strange Ways Records“. Gärtner führte die Firma damals noch im Alleinbetrieb. Durch Wolfsheim wurde „Strange Ways Records“ deutschlandweit bekannt und die Firma entwickelte sich zu einem Betrieb mit mehreren Angestellten. Bereits zuvor hatte Gärtner in seinem Label Gruppen wie die „Kastrierten Philosophen“, „The Perc Meets“ und „The Hidden Gentleman“ unter Vertrag genommen.

1999 hat sich Gärtner neuen Musikthemen zugewandt. Er verkaufte seine Firma „Strange Ways Records“ und gründete ein Jahr danach mit seinem Freund Tom Redecker ein neues Plattenlabel, die Firma „Sireena Records“.

Gärtner verstarb nach langer schwerer Krankheit am 3. Dezember 2005 in Stade.

Themenverwandte Artikel

  • Themenportal Verstorbene Persönlichkeiten

Quellen