WikiNews de

November 18, 2005

Erster Schnee des Winters 2005/06 in Ilmenau

Erster Schnee des Winters 2005/06 in Ilmenau

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Ilmenau (Deutschland), 18.11.2005 – Heute gab es den ersten liegengebliebenen Schnee in Ilmenau. Schon am Mittwoch schneite es am nicht weit entfernten Rennsteig. Eine wenige Zentimeter dicke Schneedecke blieb liegen. Donnerstag schneite es dann schon auf dem Kickelhahn, dem Hausberg von Ilmenau. Der Schnee im Tal, welcher die vergangenen Tage immer wieder schmolz, blieb heute das erste Mal liegen.

Dieses Jahr wurde der späte Winteranfang unter anderem durch die warmen Ausläufer des Hurrikans Wilma verursacht, der letzten Monat vor Florida zog.

Autofahrern und Touristen wird empfohlen, nur mit Winterreifen den Thüringer Wald zu befahren.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Hurrikans

Quellen

Originäre Berichterstattung
Plume ombre.png
Dieser Artikel enthält Journalismus aus erster Hand. Siehe auch die Diskussionsseite für Details.

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

October 30, 2005

Trislander durch Hurrikan Wilma zerstört

Trislander durch Hurrikan Wilma zerstört

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 23:11, 30. Okt. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Playa del Carmen (Mexico), 30.10.2005 – Auf dem Flughafen von Playa del Carmen in Mexico (PCM) ist am 22. Oktober 2005 ein Flugzeug vom Typ BN-2A Trislander mit der Registrierungsnummer XA-TYU zerstört worden. Durch die Windböen des Hurrikans Wilma wurde das Flugzeug auf den Rücken gedreht; Bug und Heck der Maschine wurden dadurch weggerissen.

Das Flugzeug der Fluggesellschaft „Aerolamsa“ parkte ohne Besatzung auf dem Flugplatz. Es entstand kein Personenschaden.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Luftfahrt
  • Themenportal Hurrikans

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

October 29, 2005

Hurrikan Wilma sorgt für warmes Wetter in Deutschland

Hurrikan Wilma sorgt für warmes Wetter in Deutschland

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 13:33, 29. Okt. 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Berlin (Deutschland), 29.10.2005 – Der außergewöhnlich warme Oktober ist den Ausläufern des Hurrikans Wilma zu verdanken. Für Ende Oktober ist die derzeitige Witterung keine Selbstverständlichkeit. Hatte Wilma in den USA auch sehr negative Auswirkungen gezeigt, so haben ihm die Deutschen einen schönen Herbst zu verdanken. Diese Temperaturen werden uns auch noch eine Weile erhalten bleiben. Auch das kommende Wochenende soll schön werden.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Hurrikans

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

October 28, 2005

Kuba akzeptiert Hilfe aus den USA

Kuba akzeptiert Hilfe aus den USA – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Kuba akzeptiert Hilfe aus den USA

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 23:48, 28. Okt. 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Washington D.C. (Vereinigte Staaten) / Havanna (Kuba), 28.10.2005 – Nach dem Hurrikan Wilma hat Kuba erstmals Hilfsangebote aus den USA angenommen. Dies gab Sean McCormack, Sprecher des US-Außenministeriums, bekannt. Drei Mitarbeiter der US-Entwicklungshilfebehörde sollen zunächst die Lage vor Ort erkunden.

Die kubanische Regierung hatte zuvor den USA nach dem Hurrikan Katrina Hilfe angeboten, welche die USA jedoch nicht in Anspruch nahmen. Die gegenseitigen Hilfsangbote erfolgen trotz ruhender diplomatischer Beziehungen und des US-Handelsembargos.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Hurrikans

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

October 26, 2005

Florida: Aufräumarbeiten nach Wilma angelaufen

Florida: Aufräumarbeiten nach Wilma angelaufen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 18:46, 3. Nov. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Miami (Vereinigte Staaten), 26.10.2005 – Der Hurrikan Wilma hat Milliardenschäden im US-Bundesstaat Florida angerichtet. Sechs Menschen kamen ums Leben. Tausende Gebäude wurden beschädigt und Stromleitungen zerstört. Ganze Ferienorte wurden ausgelöscht. Millionen Menschen sassen ohne Strom da und warteten auf Hilfe. Die Aufräumarbeiten sind nun angelaufen.

Nach Angaben der Behörden werden diese noch Wochen dauern. Es brennt überall wegen gebrochener Gasleitungen. Das deutsche Auswärtige Amt gab bekannt, dass mehr als 11.000 deutsche Urlauber von „Wilma“ betroffenen waren.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Hurrikans

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

October 25, 2005

Tropensturm Alpha tötet mindestens zwölf Menschen

Tropensturm Alpha tötet mindestens zwölf Menschen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 09:28, 3. Nov. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Port-au-Prince (Haiti) / Santo Domingo (Dominikanische Republik), 25.10.2005 – Während der Hurrikan Wilma in Florida wütete, gab es gleichzeitig einen Tropensturm auf Haiti. Da nach Wilma, welcher ein „W“ am Anfang hat, die normale Buchstabenreihe für Namen erschöpft ist, wurde dieser Tropensturm nach dem ersten Buchstaben im griechischen Alphabet benannt.

Alpha tötete in Haiti zehn und in der Dominikanischen Republik zwei Menschen, als er über die Insel Hispaniola zog. In beiden Ländern wurden zusätzlich sechs Menschen als vermisst gemeldet und zwölf Menschen verletzt. Der Tropensturm zerstörte in Haiti 200 Häuser. Noch am Abend waren 120.000 Menschen ohne Strom. Die Bananenplantagen erlitten zudem erhebliche Schäden.

Der Tropensturm war mit 85 Kilometer pro Stunde zwar nicht sehr schnell, jedoch begleiteten ihn heftige Niederschläge. Diese ließen die Flüsse und Bäche über ihre Ufer treten, was durch die fortführende Zerstörung der Bergwälder unterstützt wurde.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

„Wilma“ hat Cancún in eine Geisterstadt verwandelt

„Wilma“ hat Cancún in eine Geisterstadt verwandelt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 18:05, 25. Okt. 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Cancún (Mexiko), 25.10.2005 – Der Hurrikan „Wilma“ hat in der mexikanischen Stadt Cancún und ihrer Umgebung schwere Verwüstungen angerichtet und fast die gesamte Infrastruktur zerstört. Der Wiederaufbau des Touristenzentrums könne bis zu fünf Monate dauern, ließ die Tourismusbranche verlauten, da mindestens 110 Hotels schwer beschädigt, wenn nicht sogar ganz zerstört seien.

Noch immer gibt es in der Region weder fließendes Wasser noch Strom, und nur wenige öffentliche Telefone funktionieren. Gestern verließen hunderte Menschen ihre Notunterkünfte, um Supermärkte aufzusuchen und Lebensmittel zu kaufen. Wie die mexikanische Tageszeitung La Jornada berichtete, war nur ein einziger Supermarkt geöffnet. Dort sorgten zwölf mit Baseballschlägern und zwei mit Gewehren bewaffnete Mitarbeiter dafür, dass es nicht zu Plünderungen kam. Die Menschen wurden dazu aufgefordert, ihre Unterkünfte nach 19:00 Uhr nicht mehr zu verlassen. Im Radio wurde vermehrt vor Überfällen durch organisierte Banden gewarnt. In einigen Stadtteilen schlossen sich Nachbarn zusammen, um mit Macheten bewaffnet gemeinsam ihr Eigentum vor Plünderern zu schützen.

An den Tankstellen bildeten sich Autoschlangen von bis zu hundert Fahrzeugen. Am Busterminal in Cancún begann gestern vormittag der Verkauf von Busfahrkarten in die nächste größere Stadt Mérida. Da der Flughafen von Cancún schwer beschädigt und momentan nur für Versorgungsflüge geöffnet ist, müssen die Menschen mit Bussen zu Flughäfen in Chetumal, Mérida und Chichén Itzá gebracht werden. Insgesamt 30 zusätzliche Busse wurden von der staatlichen Tourismusbehörde für den Transport aus- und inländischer Touristen zur Verfügung gestellt. Auch Einheimische gaben an, sie wollten Cancún zumindest für einige Zeit verlassen. Im Radio wurde angekündigt, dass es noch drei Wochen dauern könne, bis die Strom- und Wasserversorgung wieder hergestellt sei. Am Samstag soll darüber informiert werden, wann der Schulbetrieb wieder aufgenommen wird.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

October 20, 2005

Vierter schwerer Hurrikan in US-Saison ist der stärkste aller Zeiten

Vierter schwerer Hurrikan in US-Saison ist der stärkste aller Zeiten

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 14:26, 26. Okt. 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Satellitenbild von „Wilma“ vom 19. Oktober

Washington D.C. (USA), 20.10.2005 – Nach den Hurrikans Katrina, Dennis und Rita steuert nun Hurrikan Wilma auf die US-Küste zu. Er ist stärker als jeder je gemessene Hurrikan der Geschichte und wird am Samstag auf die US-Küste bei Florida treffen.

Auf Kuba wurden 15.000 Menschen evakuiert. Von den Florida Keys sollen bis Freitag 80.000 Menschen evakuiert werden.

Für die Ölfelder im Golf von Mexiko und in New Orleans gibt es laut neuesten Angaben keine Gefahr.

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.