FCA vs FCK: Polizeieinsatz mit Videonachspiel

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 18:46, 7. Jul. 2007 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Kaiserslautern (Deutschland), 07.07.2007 – Nachdem es am 31. Spieltag (29. April 2007) der Zweiten Fussball-Bundesliga beim Spiel FC Augsburg gegen den 1. FC Kaiserslautern zu Zusammenstößen zwischen der Polizeieinheit USK und Fans des Pfälzer Vereins gekommen war, tauchte jetzt ein Video auf, das die Szenen nach Spielende zeigt. Die Aufzeichnung widerspricht der Aussage der bayerischen Polizei, dass der Angriff von den Anhängern des FCK ausgegangen sei.

Nach den Vorfällen wurde in bayerischen Medien mehrfach berichtet, dass die Gewalt von den Gästefans ausgegangen sei und deshalb eine gezielte Polizeiaktion stattgefunden habe. Bereits kurz darauf wurden von den Verantwortlichen des FCK diese Berichte wie folgt kommentiert: „Ganz klar widersprechen möchte der FCK einem Bericht der Augsburger Allgemeinen Zeitung vom 30. April 2007, in welchem zu lesen war, dass Fans des 1. FC Kaiserslautern nach dem Spiel Polizisten und Ordner angegriffen hätten.“ Das Video zeigt auf, dass die Aktion weder gezielt und differenziert noch verhältnismäßig zur Situation war. Augenzeugen berichteten, dass auch völlig Unbeteiligte in Mitleidenschaft gezogen wurden. Es belegt auch die Sorge einiger Kritiker, Fußball-Fans würden pauschal kriminalisiert werden.

Quellen