WikiNews de

June 3, 2006

Andrij Schewtschenko geht zum FC Chelsea

Andrij Schewtschenko geht zum FC Chelsea

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 00:35, 3. Juni 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

London (Vereinigtes Königreich) / Kiew (Ukraine), 03.06.2006 – Vor kurzem gab der FC Chelsea (Chelsea F.C.) in London die Verpflichtung von Andrij Schewtschenko bekannt. Gestern fand in London eine gründliche Gesundheitsuntersuchung statt.

Andrej Schewtschenko aus der Ukraine spielte bisher beim AC Mailand. Diesen Vertrag löste Schewtschenko Anfang des Monats auf. Der Stürmer war 2005 Europas Fußballer des Jahres.

Chelsea ist englischer Fußball-Meister. Vor zwei Wochen meldete Chelsea den deutschen Nationalspieler Michael Ballack als Neuzugang.

Der Vertrag Chelsea-Schewtschenko läuft vier Jahre.

Bei Chelsea gehört Schewtschenko zu den Topverdienern. Der Vertrag umfasst eine Summe von 36 Millionen Euro, das sind pro Woche 190.000 Euro.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

May 15, 2006

Michael Ballack wechselt zum FC Chelsea

Michael Ballack wechselt zum FC Chelsea – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Michael Ballack wechselt zum FC Chelsea

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 21:43, 15. Mai 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

London (Vereinigtes Königreich) / München (Deutschland) / Mailand (Italien), 15.05.2006 – Seit heute ist es offiziell: Der deutsche Nationalspieler und Kapitän des FC Bayern München, Michael Ballack, wechselt zum englischen Fußballmeister FC Chelsea. Der Verein hat mit Ballack einen Drei-Jahres-Vertrag geschlossen. Der Vertrag des Spielers mit den Bayern lief mit Ende der Saison 2005/06 ab, so dass für den FC Chelsea keine Ablösesumme fällig wird.

Der Trainer Chelseas, José Mourinho, äußerte sich zum Ballack-Wechsel: „Wir sind ein Team von Champions. Und um ein Team von Champions noch besser zu machen, brauchen wir Champions. Wir sind zweimal hintereinander Meister geworden, jetzt wollen wir mehr.“ Mourinho ist außer an Ballack noch am Ukrainer Andrej Schewtschenko interessiert. Dieser spielt derzeit noch beim AC Mailand.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

March 9, 2006

Aus in der Champions League: FC Bayern München im Achtelfinale ausgeschieden

Aus in der Champions League: FC Bayern München im Achtelfinale ausgeschieden

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 09:58, 10. Mrz. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Mailand (Italien) / München (Deutschland), 09.03.2006 – Deutschlands Fußball kommt aus den Negativschlagzeilen nicht heraus.

Eine Woche nach der Niederlage der deutschen Nationalmannschaft gegen Italien mit 4:1 verlor gestern abend auch der FC Bayern München unter Trainer Felix Magath mit 4:1 gegen AC Mailand im Achtelfinale der Champions League. Damit ist der Traum vom Einzug ins Viertelfinale geplatzt. Die Tore schossen Filippo Inzaghi (zweimal), Andrij Schewtschenko und Kaká für Mailand sowie Valérien Ismaël für Bayern.

Beim Achtelfinal-Hinspiel am 21. Februar in München erreichte der FC Bayern gegen den AC Mailand ein 1:1.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

November 29, 2005

Ronaldinho zu Europas Fußballer des Jahres gekürt

Ronaldinho zu Europas Fußballer des Jahres gekürt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 18:38, 29. Nov. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Paris (Frankreich), 29.11.2005 – Unter 50 Kandidaten wurde der brasilianische Stürmerstar vom FC Barcelona Ronaldinho in Paris zu Europas Fußballer des Jahres gekürt. Ein Jahr zuvor hatte diesen Titel der Ukrainer Andrej Schewtschenko vom AC Mailand erhalten.

Auf Platz zwei kam Frank Lampard von Chelsea London und Steven Gerrard vom FC Liverpool belegte Platz drei. Michael Ballack, deutscher Nationalspieler und Spieler vom FC Bayern, kam bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres 2005 auf Platz 14.

Vergeben wurde der Preis von der französischen Fachzeitschrift France Football.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

December 13, 2004

Andrij Schewtschenko gewinnt Wahl zu Europas Fußballer des Jahres

Andrij Schewtschenko gewinnt Wahl zu Europas Fußballer des Jahres

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Teamgeist Ball World Cup 2006.jpg

Mailand (Italien), 13.12.2004 – Nach Oleg Blochin (1975) und Igor Belanow (1986) hat Andrej Schewtschenko als dritter Ukrainer den begehrten „Goldenen Ball“ gewonnen, er wurde Europas Fußballer des Jahres.

In den letzten drei Jahren gewann jeweils ein Spieler aus der italienischen Liga Serie A. Schewtschenko vom AC Mailand setzte sich vor zwei Spielern des FC Barcelona durch. Unter den 50 zur Wahl stehenden Spielern war kein Deutscher. Bei der 49. Wahl siegt Schewtschenko mit 175 Punkten vor dem Portugiesen Deco (FC Porto und FC Barcelona – 139 Punkte) sowie dem Brasilianer Ronaldinho (FC Barcelona – 133) und tritt damit die Nachfolge des Tschechen Pavel Nedvěd (Juventus Turin) an. Deutsche gehörten nicht zu den 50 zur Wahl stehenden Spielern.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.