WikiNews de

August 10, 2006

Fußballer des Jahres 2006: Miroslav Klose

Fußballer des Jahres 2006: Miroslav Klose

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 17:54, 10. Aug. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Miroslav Klose

Nürnberg (Deutschland), 10.08.2006 – Bei der Wahl der Sportzeitschrift KICKER wählten die deutschen Sportjournalisten den bei Werder Bremen spielenden Fußballprofi Miroslav Klose zum Fußballer des Jahres 2006. Das gab das Sportmagazin in seiner Onlineausgabe vom 9. August 2006 bekannt. Mit 532 von insgesamt 614 abgegebenen Stimmen errang Klose den ersten Platz vor Nationaltorhüter Jens Lehmann, für den 82 Stimmen abgegeben wurden. Klose gehört zum Stammkader der deutschen Fußballnationalmannschaft.

Jens Lehmann, als der derzeitige Torhüter Nr. 1 der deutschen Fußballnationalmannschaft, ist beim englischen Erstligisten FC Arsenal aktiv.

Bei den Damen gewann Birgit Prinz vom 1. FFC Frankfurt. Für sie ist es der sechste Titel in Folge.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

November 29, 2005

Ronaldinho zu Europas Fußballer des Jahres gekürt

Ronaldinho zu Europas Fußballer des Jahres gekürt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 18:38, 29. Nov. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Paris (Frankreich), 29.11.2005 – Unter 50 Kandidaten wurde der brasilianische Stürmerstar vom FC Barcelona Ronaldinho in Paris zu Europas Fußballer des Jahres gekürt. Ein Jahr zuvor hatte diesen Titel der Ukrainer Andrej Schewtschenko vom AC Mailand erhalten.

Auf Platz zwei kam Frank Lampard von Chelsea London und Steven Gerrard vom FC Liverpool belegte Platz drei. Michael Ballack, deutscher Nationalspieler und Spieler vom FC Bayern, kam bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres 2005 auf Platz 14.

Vergeben wurde der Preis von der französischen Fachzeitschrift France Football.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

October 25, 2005

Michael Ballack ist Kandidat bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres

Michael Ballack ist Kandidat bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 22:07, 30. Okt. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Hamburg (Paris), 25.10.2005 – Unter 50 Kandidaten wurde Michael Ballack bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres 2005 auf die Kandidatenliste gesetzt.

Im Gegensatz zum Titel des deutschen Fußballer des Jahres 2005 ist für diese Auszeichnung die französische Zeitschrift „France Football“ Ausrichter des Preises. Trophäe ist der so genannte „Goldene Ball“. Am gestrigen Montag hatte „France Football“ diese Entscheidung in Paris auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Die Verleihung findet seit 1956 an europäische Fußballspieler statt.

Die diesjährige am 28. November 2005 ist die 50. Preisverleihung insgesamt. Zu der Überreichung des Goldenen Balls während einer 90-minütigen Gala hat sich auch FIFA-Präsident Joseph S. Blatter angemeldet.

Unter den 50 nominierten Spielern ist der Spieler des FC Bayern München Michael Ballack als einziger Deutscher auf der Liste. Ballack spielt auch in der deutschen Nationalmannschaft. Der Niederländer Roy Makaay, ebenfalls Spieler des FC Bayern München, steht auch auf der Liste. Im Jahr 2004 stand kein einziger deutscher Spieler auf der Kandidatenliste.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

December 13, 2004

Andrij Schewtschenko gewinnt Wahl zu Europas Fußballer des Jahres

Andrij Schewtschenko gewinnt Wahl zu Europas Fußballer des Jahres

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Teamgeist Ball World Cup 2006.jpg

Mailand (Italien), 13.12.2004 – Nach Oleg Blochin (1975) und Igor Belanow (1986) hat Andrej Schewtschenko als dritter Ukrainer den begehrten „Goldenen Ball“ gewonnen, er wurde Europas Fußballer des Jahres.

In den letzten drei Jahren gewann jeweils ein Spieler aus der italienischen Liga Serie A. Schewtschenko vom AC Mailand setzte sich vor zwei Spielern des FC Barcelona durch. Unter den 50 zur Wahl stehenden Spielern war kein Deutscher. Bei der 49. Wahl siegt Schewtschenko mit 175 Punkten vor dem Portugiesen Deco (FC Porto und FC Barcelona – 139 Punkte) sowie dem Brasilianer Ronaldinho (FC Barcelona – 133) und tritt damit die Nachfolge des Tschechen Pavel Nedvěd (Juventus Turin) an. Deutsche gehörten nicht zu den 50 zur Wahl stehenden Spielern.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.