Flugzeug zur Drogenbekämpfung im Einsatz beschossen und abgestürzt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche

El Tarra / Bogotá (Kolumbien), 30.09.2005 – Ein Flugzeug zur Ausräucherung und Bekämpfung von Drogen ist am Freitag im nordöstlichen Kolumbien abgestürzt, nachdem es beschossen worden war. Wie die Polizei weiter mitteilte, ist der Pilot dabei ums Leben gekommen.

Der Absturz ereignete sich nahe der Stadt El Tarra, 470 Kilometer nordöstlich von Bogotá, während es den Ernteertrag von Coca-Pflanzen ausräucherte. Die Coca-Pflanze ist die wichtigste Grundlage für die Herstellung von Kokain, sagte Col. Henry Gamboam, der Führer der „Ausrottungseinheit“ der kolumbianischen Drogenpolizei.

Die USA finanziert und unterstützt die Ausräucherung der Coca-Pflanzen in Kolumbien aus der Luft, da sie die größte Quelle der Welt für Kokain darstellt. Einige der Piloten sind auch US-Amerikaner. Die Nationalität des Piloten ist bisher unbekannt. Ein Vertreter der US-amerikanischen Botschaft sagte, ihm sei der Bericht nicht bekannt und er habe auch keine weiteren Informationen.

Linksgerichtete Rebellen, die einen großen Teil der Kokain-Produktion in Kolumbien kontrollieren, haben in der Vergangenheit schon mehrfach auf die Ausräucherungsflugzeuge geschossen. Dabei sind schon einige Piloten ums Leben gekommen.

Quellen