Flugzeugabsturz in Nordrussland

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Antonow an-24

Moskau (Russland), 17.03.2005 – Ein 33 Jahre altes russisches Propeller-Flugzeug vom Typ Antonow-24 ist gestern nördlich des Polarkreises abgestürzt. An Bord befanden sich 53 Menschen von denen 24 den Absturz überlebten.

Im Flugzeug, das auf dem Weg nach Ufa an der russischen Eismeerküste war, befanden sich Mitarbeiter einer Ölfirma sowie die Besatzung. Fünf Kilometer vor dem Zielflughafen und zirka 2.000 Kilometer von Moskau entfernt, musste der Pilot aus nicht bekannten Gründen in der tief verschneiten Tundra notlanden. Zu dieser Zeit herrschte starker Nebel in diesem Gebiet. Dabei brannte das Flugzeug vollkommen aus. 29 Personen kamen bei der Bruchlandung ums Leben oder starben später an ihren Verletzungen. 24 teilweise schwer verletzte Personen konnten sich rechtzeitig aus der brennenden Maschine retten. Unter den Toten befand sich auch der Flugkapitän.

Anfänglich hatte das Verkehrsministerium in Moskau mitgeteilt, alle an Bord befindlichen Personen seien ums Leben gekommen. Erst später erreichte die Nachricht von Überlebenden die Mitarbeiter im Ministerium.

Themenverwandte Artikel

  • Themenportal Luftfahrt

Quellen