Flugzeugabsturz in Teheran

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Boeing 707

Teheran (Iran), 20.04.2005 – Heute Abend ist ein Passagierflugzeug vom Typ Boeing 707 in Teheran abgestürzt. Das Flugzeug war auf dem Rückflug von der Ferieninsel Kish nach Teheran.

Das Flugzeug der iranischen Fluggesellschaft Saha Airlines befand sich auf dem Landeanflug als es Feuer fing und auf dem Teheraner Flughafen MehrAbad International Airport abstürzte. Daraufhin ist es in einen Fluss gerutscht. An Bord befanden sich 157 Passagiere und die 16-köpfige Crew.

Erste Meldungen des iranischen Fernsehens, wonach es 50 Tote gegeben hätte, wurden von der Fluglinie noch am Mittwoch Abend dementiert. Wie durch ein Wunder hätte es keine Toten gegeben, so sagte ein Sprecher der Saha Airlines. Das zuerst vermisste Kind wurde dann jedoch tot aufgefunden. Bei der Evakuierung des Flugzeugs sei der Junge in den Fluss gefallen und in dem nur einen halben Meter tiefen Wasser ertrunken. Die Mutter blieb unverletzt.

Augenzeugenberichten nach gab es aber viele Verletzte mit schweren Brandwunden. Unbestätigten Berichten nach seien entgegen ersten Angaben der Fluggesellschaft nach doch mehrere Verletzte ins Krankenhaus eingeliefert worden und dort verstorben. Die offizielle Bestätigung der iranischen Behörden steht noch aus.

Die Ursache für das Unglück ist bislang noch nicht bekannt.

Themenverwandte Artikel

Quellen