WikiNews de

April 26, 2005

Flugzeugunglück in Teheran fordert drei Todesopfer

Flugzeugunglück in Teheran fordert drei Todesopfer

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Boeing 707

Teheran (Iran), 26.04.2005 – Nun liegt die Bilanz des Flugunglücks von letzter Woche in Teheran vor. Insgesamt gab es drei Tote und 80 Verletzte.

Bei dem vom Unglück betroffenen Flugzeug handelte es sich um eine Boeing 707-320C der iranischen Fluggesellschaft Saha Airlines. Diese Boeing ist ein völlig veralteter Flugzeugtyp, Baujahr 1975. Die Maschine raste beim Landeanflug auf dem Teheran-Mahrabad Intl AP um 22:45 Uhr (Ortszeit) bei voller Geschwindigkeit über die Piste. Erst einige hundert Meter weiter kam die Maschine direkt vor einem Fluss zum Stehen, das Fahrwerk geriet dabei in ein Loch und begann zu brennen.

Die an Bord befindlichen 157 Passagiere wurden evakuiert, 80 davon wurden verletzt. Nach der Evakuierung fanden die Retter drei Leichen, nach einem vierjährigen Jungen wird noch gesucht. Er war seiner Mutter bei der Evakuierung aus dem Arm in den Fluss gefallen.

Wegen eines Handelsembargos der USA können in den Iran weder Boeing- noch Airbus-Flugzeuge eingeführt werden, ebenso ist die Lieferung von Ersatzteilen für Flugzeuge dieser Hersteller untersagt.

Ursache für das Unglück waren Fahrgestellprobleme während der Landung, die die Piloten veranlassten, die automatische Lenkung der Maschine abzuschalten. Danach rutschte das Flugzeug von der Laufbahn ab und geriet in das Loch.

Mit Maschinen dieses Bautypes gab es nach Angaben von JACDEC, einer deutschen Gesellschaft für die weltweite Registrierung aller Flugunglücke mehrere schwere Unfälle mit Toten. Die iranische Saha Airlines ist derzeit weltweit die einzige Fluggesellschaft, die diesen Flugzeugtyp Boeing 707 für den Transport von Passagieren benutzt.

Das Unglück war der erste Unfall für die Fluggesellschaft Saha Airlines, der 163. Unfall für eine Boeing 707-Maschine und der achte Unfall am Teheran-Mahrabad International Airport. Die Registrierungsnummer der Maschine war „Saha Luft Boeing 707-3J9C EP-SHE“.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.

April 20, 2005

Flugzeugabsturz in Teheran

Flugzeugabsturz in Teheran – Wikinews, die freie Nachrichtenquelle

Flugzeugabsturz in Teheran

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Boeing 707

Teheran (Iran), 20.04.2005 – Heute Abend ist ein Passagierflugzeug vom Typ Boeing 707 in Teheran abgestürzt. Das Flugzeug war auf dem Rückflug von der Ferieninsel Kish nach Teheran.

Das Flugzeug der iranischen Fluggesellschaft Saha Airlines befand sich auf dem Landeanflug als es Feuer fing und auf dem Teheraner Flughafen MehrAbad International Airport abstürzte. Daraufhin ist es in einen Fluss gerutscht. An Bord befanden sich 157 Passagiere und die 16-köpfige Crew.

Erste Meldungen des iranischen Fernsehens, wonach es 50 Tote gegeben hätte, wurden von der Fluglinie noch am Mittwoch Abend dementiert. Wie durch ein Wunder hätte es keine Toten gegeben, so sagte ein Sprecher der Saha Airlines. Das zuerst vermisste Kind wurde dann jedoch tot aufgefunden. Bei der Evakuierung des Flugzeugs sei der Junge in den Fluss gefallen und in dem nur einen halben Meter tiefen Wasser ertrunken. Die Mutter blieb unverletzt.

Augenzeugenberichten nach gab es aber viele Verletzte mit schweren Brandwunden. Unbestätigten Berichten nach seien entgegen ersten Angaben der Fluggesellschaft nach doch mehrere Verletzte ins Krankenhaus eingeliefert worden und dort verstorben. Die offizielle Bestätigung der iranischen Behörden steht noch aus.

Die Ursache für das Unglück ist bislang noch nicht bekannt.

Themenverwandte Artikel

Quellen

This text comes from Wikinews. Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the Creative Commons Attribution 2.5 licence. For a complete list of contributors for this article, visit the corresponding history entry on Wikinews.