Folkfestival in Rudolstadt: Weltmusikpreis „Ruth“ geht an Konstantin Wecker

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 00:01, 9. Jul. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Rudolstadt (Thüringen), 09.07.2006 – Im Rahmen des Folkfestivals in Rudolstadt wurde der Liedermacher Konstantin Wecker mit dem Weltmusikpreis „Ruth“ ausgezeichnet. Wecker, der am 1. Juni 1947 in München geboren wurde, erhielt den Preis am Samstagabend in der thüringischen Stadt.

Den mit 7.000 Euro dotierten Preis erhielt Wecker für seine Verdienste für die Sparte „Folkmusik“, die durch seine komponierten Musikstücke zur Geltung kommt. Damit hebt sich die Folkmusik gegenüber Pop, Rock, Jazz oder Klassik bei Wecker deutlich ab.

Das mit insgesamt vier Sparten geführte Festival mit 20 verschiedenen Bühnen wurde bereits gestern Abend eröffnet und dauert noch bis Sonntag spät in der Nacht zu Montag. Letztes Jahr konnte das Festival 65.000 Besucher begrüßen.

Quellen