Formel 1: Minardi wird zu Squadra Toro Rosso

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 12:09, 2. Nov. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Paul Stoddart verlässt den Formel 1 Zirkus

Faenza (Italien), 01.11.2005 – Am verganenen Freitag hat sich Ex-Besitzer Paul Stoddart offiziell von seinem Team verabschiedet. Seit dem 1. November heißt Minardi ganz offiziell „Squadra Toro Rosso“, das Juniorteam von Red Bull Racing. Nach 21 Jahren verschwindet das einst von Giancarlo Minardi gegründete Team aus der Formel 1, ohne Sieg, ohne Pole Position, mit einem Startplatz in der ersten Reihe und einer Führungsrunde. „Es ist alles vorbei, das Team gehört ihnen“, sagte Stoddart. „Das ist ein sehr trauriger Tag, und ich wünschte, dass es eine andere Lösung gegeben hätte.“ Doch aus finanziellen Gründen bliebe nur der Verkauf an Red Bull. „Aber ich glaube fest daran, dass der Geist der in diesem Team in den letzten 21 Jahren gebrannt hat, auch unter den neuen Besitzern weiterleben wird“, so der Australier.

Stoddarts Nachfolger als Teamchef soll der 49-jährige Österreicher Franz Tost von BMW werden, der das Team zum 1. Januar 2006 übernehmen wird. Bis dahin wird die Red Bull GmbH die Geschäfte führen. „Franz ist ein sehr erfahrener F1-Insider, der sehr gut in unser neues Team passt“, sagte Red Bull Chef Dietrich Mateschitz. „In meinen sechs Jahren bei BMW habe ich viel gelernt, besonders auf der technischen Seite, und dafür möchte ich BMW danken“, sagte Tost zu seinem Noch-Arbeitgeber. „Meine Berufung zum Teamchef bei der Squadra Toro Rosso bietet mir eine neue Herausforderung, und darauf freue ich mich.“

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Formel 1

Quellen