Friedensnobelpreis an Wangari Maathai

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Wangari Maathai

Oslo (Norwegen), 10.12.2004 – Die Kenianerin Wangari Maathai wurde heute in Stockholm mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Damit ist Wangari Maathai die erste afrikanische Frau, die die begehrte Auszeichnung seit ihrem Bestehen entgegen nehmen durfte. Der Grund für die Verleihung ist ihr großes Engagement für die Aufforstung von Wäldern in ihrer Heimat und zugleich ihr Einsatz für Menschenrechte und Demokratie. Dotiert ist der Preis mit 1,1 Millionen Euro.

1984 wurde Maathai bereits mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet.

Themenverwandte Artikel

  • Portal:Nobelpreise

Quellen