Früherer Amtrak-Präsident George D. Warrington verstorben

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 22:40, 27. Dez. 2007 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Morristown (Vereinigte Staaten), 27.12.2007 – Der frühere Präsident der amerikanischen Personeneisenbahngesellschaft Amtrak George D. Warrington verstarb am 24. Dezember 2007 im Alter von 55 Jahren im Morristown Memorial Hospital.

Der in Bayonne (New Jersey) geborene Warrington begann seine Laufbahn 1975 nach seinem Abschluss auf der Syracuse University im Transportministerium von New Jersey. Ab 1980 war er bei New Jersey Transit in leitenden Funktionen tätig. 1992 wurde er Präsident der Delaware River Port Authority and Port Authority Transit Corp. 1993 wurde er durch den Amtrak-Präsidenten Tom Downs zum Verantwortlichen für den Verkehr auf den Nordostkorridor berufen. 1997 wurde er nach dem Rücktritt von Tom Downs zum Präsidenten von Amtrak berufen. Im März 2002 trat er von diesem Posten zurück und wechselte wieder zu New Jersey Transit. Im Januar 2007 legte er seine Tätigkeit nieder und verkündete, sich in Zukunft als Berater um solche Projekte wie die Rekonstruktion der New Yorker Penn Station oder neuer Eisenbahntunnel unter dem Hudson River kümmern zu wollen. Im April wurde dann bekannt, dass Warrington an Bauchspeicheldrüsenkrebs litt.

Quellen