Fußball-WM 2006: England im Viertelfinale ausgeschieden

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 15:25, 2. Jul. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Gelsenkirchen (Deutschland), 02.07.2006 – Die englische Nationalmannschaft ist gestern Abend im Viertelfinale der Fußballweltmeisterschaft 2006 ausgeschieden. Portugal gewann das Spiel nach Elfmeterschießen mit 3:1, nachdem es auch nach der Verlängerung immer noch 0:0 gestanden hatte.

Im Fußballstadion von Gelsenkirchen waren 52.000 Zuschauer. Darunter befand sich auch der „Rolling-Stones-Chef“ Mick Jagger.

Einen Tag nach dem Spiel, am Sonntag, trat der Kapitän der englischen Fußball-Nationalmannschaft David Beckham von seinem Posten zurück. Der 31-jährige Beckham, der sonst bei dem spanischen Erstligaverein Real Madrid spielt, machte sich die Entscheidung nicht einfach, aber er kam zu dem Schluss, es wäre richtig zurückzutreten.

Quellen